30.01.2012
FLUG REVUE

Ungarn bleibt bei der Saab Gripen

Heute wurde zwischen den Rüstungsorganisationen von Schweden und Ungarn einer neuer Vertrag für den Betrieb der Gripen-Fighter in Ungarn bis 2026 unterzeichnet.

JAS 39 Gripen Ungarn

Die Gripen steht seit 2006 in Ungarn im Dienst (Foto: Saab).  

 

Die ungarischen Luftstreitkräfte hatten im Rahmen eines 2003 vereinbarten Mietvertrags ab 2006 zwölf Einsitzer und zwei Doppesitzer des C/D-Standards erhalten. Diese sind seit 2008 bei der 1. Vadászrepülö Század in Kecskemét voll im Einsatz. Der bisherige Vertrag wäre 2016 ausgelaufen, nun wird er zehn Jahre länger laufen. Alternativen zu einer Verlängerung gab es für das Land, das am Rande des Staatsbankrotts steht, allerdings wohl kaum.



Weitere interessante Inhalte
Remote Tower Control Schweden baut Airport-Fernüberwachung aus

24.11.2017 - Die Flughäfen Malmö, Östersund, Umeå und Kiruna sollen künftig nicht mehr vor Ort von Lotsen betreut werden, sondern zentral von einem Remote Tower Center aus. … weiter

Testprogramm in Linköping Gripen E fliegt Überschall

30.10.2017 - Die neue E-Version der Saab Gripen ist über der Ostsee erstmals schneller als Mach 1 geflogen. … weiter

Saab Aggressor-Version der Gripen vorgestellt

12.09.2017 - Auf der Rüstungsmesse DSEI in London hat Saab eine neue Variante des Gripen C vorgestellt. … weiter

Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?