26.10.2017
FLUG REVUE

Restbestände der USAFUS Coast Guard erhält letzte C-27J

Die HC-27J Asset Project Office in Elizabeth City, North Carolina, hat die 14. und letzte C-27J aus den Beständen der US Air Force übernommen.

C-27J US Coast Guard letzte geliefert 2017

Die letzte C-27J für die US Coast Guard wurde im Oktober 2017 auf der Davis-Monthan AFB entmottet und nach Elizabeth City geflogen (Foto: USAF).  

 

Im Jahr 2013 wies der US-Kongress die USAF an, 14 C-27J an die Küstenwache zu übergeben. Dreizehn der Spartan, einschließlich der nun übergebenen Maschine mit der Nummer 2705, durchliefen einen Regenerationsprozess mit Inspektion und Reparatur, der von der 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group auf der Davis-Monthan Air Force Base in Tucson, Arizona, durchgeführt wurde. Eine C-27J kam direkt vom Hersteller Leonardo (früher Alenia).

C-27J erste Missionsausrüstung September 2017

Die C-27J Spartan mit der Coast-Guard-Nummer 2712 ging im September 2017 nach Patuxent River, um die Tests mit der Missionsausrüstung vorzubereiten (Foto: US Coast Guard).  

 

Die Coast Guard arbeitet mit dem Naval Air Systems Command zusammen, um ein Missionspaket für das Flugzeug zu entwickeln. Es nutzt die Minotaur-Missionssystemarchitektur zur Integration der Sensoren wie Radar und der Führungs-, Kommunikations-, Überwachungs- und Aufklärungsausrüstung.

Die erste C-27J wurde am 28. September an die Naval Air Station Patuxent River in Maryland ausgeliefert, um den Integrationsprozess des Missionssystems zu beginnen.

Von den verbleibenden 13 C-27J der Küstenwache sind sieben in Elizabeth City, North Carolina stationiert. Fünf davon werden vor allem für die Entwicklung von Lehrplänen für die Wartungsteams benutzt, zwei sind in einer langfristigen Wartungsmaßnahme. Sechs Flugzeuge operieren von der Air Station Sacramento, Kalifornien aus.

Die C-27Js werden der Küstenwache für Seepatrouillen, Jagd nach Drogenschmugglern sowie Such- und Rettungseinsätze verwendet.



Weitere interessante Inhalte
Rohde & Schwarz SDAR-Funkgerät auf der ILA

19.04.2018 - Rohde & Schwarz ergänzt seine militärische Flugfunkgeräte-Familie M3AR mit einem Software Defined Airborne Radio. Es bietet auch die zivile Zulassungsfähigkeit. … weiter

Militärtransporter von Leonardo C-27J-Flotte der RAAF komplett

19.04.2018 - Die Royal Australian Air Force hat bei einer Feier auf der Basis Richmond ihre zehnte und letzte Leonardo C-27J Spartan in Dienst gestellt. … weiter

STH-Wettbewerb CH-53K mit Teamauftritt auf der ILA

18.04.2018 - Sikorsky wird auf der ILA weltweit zum ersten Mal die CH-53K zeigen. In einem „Industry Chalet“ präsentieren sich die deutschen Partner im Wettbewerb um den künftigen Schweren Transporthubschrauber … weiter

Neue Zieldrohne für Italien Leonardo M-40 erhält grünes Licht für den Einsatz

18.04.2018 - Nach umfangreichen Tests beim PISQ (Poligono Interforze Salto di Quirra) auf Sardinien hat das italienische Militär die Mirach-40-Zieldrohne zugelassen. … weiter

Leonardo Pakistan bestellt weitere AW139

17.04.2018 - Die pakistanische Regierung hat bei Leonardo eine ungenannte Anzahl weiterer zweimotoriger AW139-Hubschrauber bestellt. Sie werden ab Anfang 2019 geliefert. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All