26.10.2017
FLUG REVUE

Restbestände der USAFUS Coast Guard erhält letzte C-27J

Die HC-27J Asset Project Office in Elizabeth City, North Carolina, hat die 14. und letzte C-27J aus den Beständen der US Air Force übernommen.

C-27J US Coast Guard letzte geliefert 2017

Die letzte C-27J für die US Coast Guard wurde im Oktober 2017 auf der Davis-Monthan AFB entmottet und nach Elizabeth City geflogen (Foto: USAF).  

 

Im Jahr 2013 wies der US-Kongress die USAF an, 14 C-27J an die Küstenwache zu übergeben. Dreizehn der Spartan, einschließlich der nun übergebenen Maschine mit der Nummer 2705, durchliefen einen Regenerationsprozess mit Inspektion und Reparatur, der von der 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group auf der Davis-Monthan Air Force Base in Tucson, Arizona, durchgeführt wurde. Eine C-27J kam direkt vom Hersteller Leonardo (früher Alenia).

C-27J erste Missionsausrüstung September 2017

Die C-27J Spartan mit der Coast-Guard-Nummer 2712 ging im September 2017 nach Patuxent River, um die Tests mit der Missionsausrüstung vorzubereiten (Foto: US Coast Guard).  

 

Die Coast Guard arbeitet mit dem Naval Air Systems Command zusammen, um ein Missionspaket für das Flugzeug zu entwickeln. Es nutzt die Minotaur-Missionssystemarchitektur zur Integration der Sensoren wie Radar und der Führungs-, Kommunikations-, Überwachungs- und Aufklärungsausrüstung.

Die erste C-27J wurde am 28. September an die Naval Air Station Patuxent River in Maryland ausgeliefert, um den Integrationsprozess des Missionssystems zu beginnen.

Von den verbleibenden 13 C-27J der Küstenwache sind sieben in Elizabeth City, North Carolina stationiert. Fünf davon werden vor allem für die Entwicklung von Lehrplänen für die Wartungsteams benutzt, zwei sind in einer langfristigen Wartungsmaßnahme. Sechs Flugzeuge operieren von der Air Station Sacramento, Kalifornien aus.

Die C-27Js werden der Küstenwache für Seepatrouillen, Jagd nach Drogenschmugglern sowie Such- und Rettungseinsätze verwendet.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters Bundeswehr bestellt H145 für SAR-Dienst

13.12.2018 - Nach der Genehmigung durch den Haushaltsausschuss hat die Bundeswehr jetzt sieben H145 bei Airbus Helicopters bestellt, um die veralteten Such- und Rettungshubschrauber Bell UH-1D zu ersetzen. … weiter

Untersuchungsbericht Wartungsfehler führte zu Tiger-Absturz in Mali

12.12.2018 - Die Flugunfallermittler stellten fest, dass „die allein unmittelbare und direkte Ursache des Flugunfalls eine fehlerhafte Einstellung der Flugsteuerung“ durch Techniker von Airbus Helicopter war, so … weiter

Überführungsflug über den Pazifik Erste F-35A der RAAF treffen in Australien ein

10.12.2018 - Am Montag sind die ersten beiden permanent im Land stationierten Lockheed Martin F-35A der Royal Australian Air Force auf der Basis Williamtown angekommen. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter

Das Kampfflugzeug-Sonderheft der FLUG REVUE Die besten Fighter der Welt

05.12.2018 - Das neue FIGHTER-Sonderheft der FLUG REVUE gibt einen umfassenden Überblick über die stärksten und modernsten Kampfjets der Welt. Am besten gleich besorgen! … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner