17.07.2018
FLUG REVUE

HCare SmartWartungsvertrag zwischen Airbus und japanischer Küstenwache

Airbus Helicopters und die japanische Küstenwache haben einen Wartungsvertrag für die Hubschrauberflotte Airbus Helicopters H225 der Japaner unterzeichnet.

Airbus Helicopters H225

Ein Airbus Helicopters H225 der japanischen Küstenwache. Künftig unterstützt Airbus die Japaner bei der Wartung der Hubschrauber. Foto und Copyright: Nobuo OYAMA  

 

HCare Smart, der Fünf-Jahresplan des europäischen Herstellers, sieht umfassende Unterstützung bei der Wartung der Hubschrauber vor. Dadurch wird zum einen eine bessere Kostenkontrolle erwartet, zum anderen wird die Wartung für die japanische Küstenwache effizienter, so Airbus. Die Verfügbarkeit der Flotte soll durch eine reduzierte Standzeit der Maschinen und verstärkte Kapazitäten verbessert werden.  

Zur Zeit sind zehn Airbus Helicopters H225 Hubschrauber bestellt, fünf Maschinen sind bereits ausgeliefert und im Dienst der Küstenwache. Bis März 2021 soll der letzte Hubschrauber geliefert sein. Weiterhin betreiben die Japaner drei Airbus Helicopters AS332. 

Olivier Tillier, Managing Director Airbus Helicpoters Japan: "Die erste und größte Adaption des HCare Smart Programms in Japan ist für Airbus bedeutungsvoll. Die japanische Küstenwache ist seit mehr als zwei Jahrzehnten Kunde und heutzutage der größte Super Puma-Betreiber in Japan."

www.flugrevue.de/Astrid Kuzia


Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters Erste H160 aus Serienfertigung fliegt

18.12.2018 - Der erste Airbus Helicopters H160 aus der Serienfertigung hat seine Flugerprobung aufgenommen. Er wird 2020 an den Erstkunden Babcock ausgeliefert. … weiter

Super-Puma-Flotte ergänzt Drei H215 für Bundespolizei

14.12.2018 - Airbus Helicopters hat drei schwere Hubschrauber vom Typ H215 an die Bundespolizei ausgeliefert, ein vierter soll im Juni 2019 folgen. … weiter

Airbus Helicopters Bundeswehr bestellt H145 für SAR-Dienst

13.12.2018 - Nach der Genehmigung durch den Haushaltsausschuss hat die Bundeswehr jetzt sieben H145 bei Airbus Helicopters bestellt, um die veralteten Such- und Rettungshubschrauber Bell UH-1D zu ersetzen. … weiter

Untersuchungsbericht Wartungsfehler führte zu Tiger-Absturz in Mali

12.12.2018 - Die Flugunfallermittler stellten fest, dass „die allein unmittelbare und direkte Ursache des Flugunfalls eine fehlerhafte Einstellung der Flugsteuerung“ durch Techniker von Airbus Helicopter war, so … weiter

Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner