22.08.2011
FLUG REVUE

Hawk der Red Arrows in Bournemouth abgestürzt

Nach einer Vorführung in Bournemouth stürzte die Hawk T1 "Red 4" der Kunstflugstaffel Red Arrows ab. Der Pilot, Flight Lieutenant Jon Egging, kam bei dem Unglück ums Leben.

Red Arrows Red 4 Jon Egging

 

 

Informationen zur Absturzursache gibt es noch keine, die Untersuchungen laufen. Nach der Vorführung beim Bournemouth Air Festival am Samstag, den 20. August, stürzte die Hawk rund einen Kilometer südöstlich des Bournemouth Airport um 13.50 Uhr ab. Videoaufnahmen zeigen, wie die Maschine nach dem Break zur Landung rapide an Höhe verliert.
Flight Lieutenant Egging (33) war im Herbst 2010 zu den Red Arrows gestoßen und hatte zuvor Harrier GR9 geflogen.




FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All