01.10.2010
FLUG REVUE

Hubschraubergeschwader 64 aufgestellt

Heute wurde in Holzdorf das das Hubschraubergeschwader 64 aufgestellt. Nach 14 Jahren hat die Luftwaffe damit wieder einen reinrassigen Helikopterverband.

NH90 Luftwaffe stehend

Das HTG 64 der Luftwaffe wird mit dem NH90 ausgerüstet (Foto: Luftwaffe/Hubmann)  

 

Das HTG 64 geht aus der seit 1996 existierende Lufttransportgruppe Lufttransportgeschwader 62 hervor, die gleichzeitig aufgelöst wurde. Das HTG 64 soll am 14. Oktober den ersten NH90 erhalten, welcher das derzeitige Hubschraubermuster Bell UH-1D ersetzen wird.

Derzeit erfüllen rund 700 Soldaten und Beschäftigte in Holzdorf ihren Auftrag. Neben der fliegerischen Aus-, Fort- und Weiterbildung führen die Besatzungen auch Such- und Rettungseinsätze (SAR - Search and Rescue) durch. Die drei SAR-Kommandos Nörvenich, Erfurt und Holzdorf erflogen allein in den Jahren 2006 bis 2008 mehr als 1.400 Einsätze. Ferner stellte die Lufttransportgruppe während Hilfseinsätzen ihr Potential unter Beweis.

Die Luftwaffe hat rund 212 Millionen Euro mit insgesamt 70 großen und kleinen Baumaßnahmen in den Ausbau des Flugplatzes Holzdorf investiert. Bis zum Jahr 2014 sind weitere 90 Millionen Euro für Investitionen in den Flugplatz vorgesehen. Im Laufe der letzten fünf Jahre wurden unter anderem fünf Hallen für den neuen Hubschrauber NH90, bestehend aus einer Wartungshalle, zwei Instandsetzungshallen und zwei Abstellhallen errichtet - außerdem das Towergebäude, eine SAR - Halle sowie eine Hubschrauberwaschhalle.  Eine hochmoderne Bruchbergungs- und Feuerwache sowie der Neubau des Simulatorgebäudes NH90 stellen weitere infrastrukturelle Marken auf dem Fliegerhorst dar.

Der fliegerische Auftrag der Lufttransportgruppe Lufttransportgeschwader 62 wird mit Aufstellung des Hubschraubergeschwaders HSG 64 auf drei Staffeln verteilt und vor allem erweitert werden.

Auftrag der 1. Staffel wird neben dem Lufttransport auch die Sicherstellung des nationalen Such- und Rettungsdienstes (SAR) sein. Darüber hinaus wird die 1. Staffel die Teilnahme an Einsätzen im erweiterten Aufgabenspektrum der Bundeswehr als Hauptauftrag erhalten.

Ein wesentlicher Teil des Auftrages des HSG 64 wird die Aufgabe CSAR, die danach in der 2. Staffel angesiedelt sein wird. Per Definition beinhaltet CSAR die Rettung und Rückführung von isoliertem Personal unter potentieller oder tatsächlicher Bedrohung. Die Anwendung spezieller Taktiken, Techniken und Verfahren sind hierbei erforderlich, wurden und werden weiterhin eigens in Holzdorf trainiert.

Die 3. Staffel wird die Ausbildung der Hubschrauberbesatzungen der Luftwaffe auf dem NH90 übernehmen. Hierzu steht den Ausbildern bereits jetzt modernste Technik, beispielsweise in Form des Vollsicht-Simulators, zur Verfügung.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

09.01.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?