11.11.2013
FLUG REVUE

Frachtumschlag für die BundeswehrJubiläum in Trabzon: 75. An-124 aus Afghanistan

Die Rückverlegung von Bundeswehr-Gerät aus Afghanistan über den türkischen Hafen Trabzon läuft auf vollen Touren.

An-124 Trabozon 75. Flug 2013

Mit einer Fracht-Luftbrücke von Afghanistan nach Trabzon am Schwarzen Meer will die Bundeswehr einen Großteil ihres Geräts möglichst preisgünstig in die Heimat zurückschaffen (Foto: Bundeswehr/Brandel).  

 

Wie die Streitkräftebasis am heutigen Montag mitteilte, wurde am 31. Oktober die 75. Aus Afghanistan kommende Antonow 124-100 abgefertigt. Der Riesentransporter hatte drei Dingos, einen Wolf, vier Container und einige Heavy Cargo Unit (HCU)-Paletten an Bord – zusammen 97 Tonnen Material.

„Vielleicht haben wir die Antonov Nummer 100 sogar noch in diesem Jahr“, sagte der Leiter des Logistischen Umschlagpunktes, Oberst Stefan Hüller. Laut Bundeswehr kostengünstiger als andere Rücktransportvarianten haben die 130 Mitarbeiter in Trabzon bisher 330 Fahrzeuge, 116 Funktionscontainer und über 19500 Einzelartikel mit einem Gesamtgewicht von über 5500 Tonnen aus den riesigen Transportflugzeugen entladen, in den Hafen von Trabzon transportiert und für den Seetransport nach Deutschland vorbereitet..

Etwa 3800 Container und 1000 Fahrzeuge und damit 80 Prozent des zurückzuführenden Materials sollen über den eigens dafür geschaffenen Logistischen Umschlagpunkt (LogUgPkt) der Bundeswehr in Trabzon den Rückweg in die Heimat nehmen.

Nahezu jeden Tag erwarten Oberst Hüller und seine Truppe derzeit eine der Antonows in Trabzon. Seit 2006 stehen der NATO sowie der Europäischen Union im Programm SALIS (Strategic Airlift Interim Solution) sechs geleaste An-124 zur Verfügung, die zusammen mit ihrer technischen Wartungskomponente mittlerweile in Leipzig stationiert sind.



Weitere interessante Inhalte
Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

04.12.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Riesen-Reparatur in Kanada An-124 liefert A380-Triebwerk nach Goose Bay

24.11.2017 - Ein Ende September in Goose Bay gestrandeter Airbus A380 von Air France wird mit einem per Antonow angelieferten Austauschtriebwerk wieder flott gemacht, um zur eigentlichen Reparatur nach Europa … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter

Ukrainische Spezialfrachter bringen schweres Gerät Antonov Airlines fliegt Hilfsgüter in die Karibik

08.11.2017 - Die ukrainische Fluggesellschaft Antonov Airlines hat mit ihren An-124 rund 2000 Tonnen Hilfsgüter in die karibischen Wirbelsturmgebiete transportiert. … weiter

Luftwaffe Tornados fliegen nach Jordanien

04.10.2017 - Am Mittwochvormittag starteten vier Aufklärungstornados des Luftwaffenkontingents von Jagel und Büchel aus nach Jordanien. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen