14.01.2016
FLUG REVUE

Flugplatz Hohn„Flight Manager“ schaltet Windräder ab

Die Fluglotsen beim Lufttransportgeschwader 63 haben nun die Möglichkeit, Windräder in der Umgebung des Platzes zeitweise abzuschalten, wenn sie die Radaranlage stören.

Transall über Windrädern ca 2015

Im Umfeld des Transall-Platzes Hohn können nun neue Windenergieanlagen gebaut werden (Foto: Luftwaffe/Petersen).  

 

Hohn nahm als erster Militärflugplatz in Deutschland den „Flight Manager“ offiziell in Betrieb. Genutzt wird das neue System aber nur im Bedarfsfall, zum Beispiel bei Nacht, Nebel oder Regen, erklärte Oberst Hartmut Zitzewitz, der Kommodore des LTG 63.

Durch die Eingriffsmöglichkeiten des „Flight Manager“ können die teils über 100 Meter hohen Windenergieanlagen auch im Umkreis des Platzes gebaut werden. Dem konnte die Bundeswehr wegen des Sicherheitsrisikos bisher selten zustimmen.

Dem Dauereinsatz von „Flight Manager war eine achtmonatige Versuchsphase vorausgegangen. Im Rahmen einer Simulation konnten die betroffenen Windräder gebremst oder ganz angehalten werden, wenn ein Flugzeug landen oder starten sollte. „Wir sind während der Testphase zu dem Ergebnis gekommen, dass die Anwendung ohne weiteres möglich ist“, so Flugsicherungseinsatzstabsoffizier Oberstleutnant Rainer Kabon.



Weitere interessante Inhalte
Tag der Bundeswehr Luftwaffe präsentiert sich in Wunstorf und Holzdorf

10.06.2018 - Beim vierten Tag der Bundeswehr am Samstag kamen 73000 Zuschauer zu den Veranstaltungen der Luftwaffe in Wunstorf und Holzdorf. … weiter

Tag der Bundeswehr Luftwaffen-Flugshow in Wunstorf

06.06.2018 - Das beste Programm beim Tag der Bundeswehr am Samstag, den 9. Juni, erwartet die Flugzeugfans beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf. … weiter

Luftwaffe Gerhartz übernimmt als Inspekteur von Müllner

30.05.2018 - Nach sechs Jahren unter Generalleutnant Karl Müllner hat die Luftwaffe mit Ingo Gerhartz einen neuen Inspekteur. … weiter

Impressionen Die Bundeswehr auf der ILA 2018

25.04.2018 - FLUG REVUE zeigt Impressionen der Bundeswehr auf der ILA. … weiter

Bundeswehr-Hubschrauber kollidiert bei Tankstopp mit Tower Ein Toter bei CH-53-Unfall in Haßfurt-Schweinfurt

10.04.2018 - Auf dem Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt ist es am Montag zu einem Unglück gekommen. Eine zum Tanken zwischen gelandete CH-53 der Bundeswehr stieß mit ihren Rotorblättern an den Kontrollturm, … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete