09.03.2015
FLUG REVUE

120 statt 650 SoldatenLuftwaffe hat in Afghanistan reduziert

Das Einsatzgeschwader der Luftwaffe bleibt mit weniger als einem Fünftel des Personals für die Unterstützungsmission Resolute Support im afghanischen Mazar-e Sharif engagiert.

Heron 1 Luftwaffe Afghanistan 2011

Der IAI Heron 1 fliegt weiter für die Luftwaffe in Afghanistan (Foto: Bundeswehr).  

 

Um die Aufgaben zu erfüllen wurden einige Tätigkeiten an zivile Vertragspartner vergeben. Dies betrifft zum Beispiel die Flughafenfeuerwehr oder die Passagierabfertigung. „Dabei blieben Schlüsselfunktionen wie die Flugsicherheit oder der Senior Air Traffic Controller unverändert durch Luftwaffensoldaten besetzt“, so die Luftwaffe.

Die Hauptaufgaben des Einsatzgeschwaders bestehen im Lufttransport von Personal und Material, dem AirMedEvac (luftgestützte Evakuierung von Verletzten) sowie der Abbildenden Aufklärung und Überwachung.

Für den Transport hat das Geschwader drei Hubschrauber CH-53 zur Verfügung. Eine dieser Maschinen steht rund um die Uhr für die luftgestützte Evakuierung von Verletzten bereit. Spätestens dreißig Minuten nach einer Alarmierung ist der Hubschrauber, der bis zu drei Schwerverletzte aufnehmen und versorgen kann, in der Luft. Die AirMedEvac-Bereitschaft betreiben die deutschen Soldaten in Mazar-e Sharif gemeinsam mit dänischen Soldaten, die mit zwei mittleren Transporthubschraubern vom Typ  EH101 Merlin ausgerüstet sind.

Das Herzstück der Abbildenden Aufklärung und Überwachung bildet das unbemannte Luftfahrzeug Heron 1. Der Blick aus der Vogelperspektive trägt ganz erheblich zur Erstellung eines taktischen Lagebildes und damit zum Schutz der Truppe bei, so die Luftwaffe.



Weitere interessante Inhalte
Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter

Luftwaffe Tornados fliegen nach Jordanien

04.10.2017 - Am Mittwochvormittag starteten vier Aufklärungstornados des Luftwaffenkontingents von Jagel und Büchel aus nach Jordanien. … weiter

Bundestag-Haushaltsausschuss Grünes Licht für Drohnen

29.06.2017 - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der letzten Sitzungswoche vor den Wahlen eine Reihe weiterer Rüstungsprogramme genehmigt. … weiter

Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen