26.11.2015
FLUG REVUE

Unterstüzung für FrankreichLuftwaffen-Tornados für Syrien-Einsatz

Nur einen Tag nach den Gesprächen von Bundeskanzlerin Merkel in Paris hat das Sicherheitskabinett die Bereitstellung von Tornados und Tankern beschlossen.

Tornado AG 51 Luftwaffe

Die Luftwaffe soll mit Tornados Aufklärung über Syrien fliegen (Foto: Luftwaffe).  

 

„Wir können vor allem drei Komponenten zur Verfügung stellen: Schutz, die wichtige Aufklärung und Logistik“, erklärte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Konkret sollen sechs Tornado ECR des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 aus Jagel für Aufklärungsflüge über Syrien verwendet werden. Die Schwenkflügler waren von 2007 bis 2010 schon über Afghanistan im Einsatz.

Seit 2009 sind sie nicht mehr mit Naßfilmkameras sondern mit dem digitalen Aufklärungsbehälter RecceLite ausgerüstet. Damit ist eine Echtzeitübertragung der Aufklärungsergebnisse im Flug an die Bodenstation möglich. RecceLite ist in der Lage, hochauflösendes digitales Bildmaterial bei Tage und Nacht mit Hilfe von Infrarot- und optischen Sensoren aus niedrigen und mittleren Höhen zu sammeln.

Neben dem Einsatz der Kampfflugzeuge ist daran gedacht, mit den A310 MRTT Tanker der Flugbereitschaft Kampfflugzeuge der Franzosen zu unterstützen. Auch soll eine Fregatte als Begleitschutz für den französischen Flugzeugträger “Charles de Gaulle” ins Mittelmeer entsandt werden.

Details über Stationierungsorte und die Einbindung der Kräfte in die laufenden Operationen gegen den Islamischen Staat in Syrien und dem Irak sind noch nicht bekannt. Unbestätigte Meldungen sprechen davon, dass die Tanker und die Tornados dem Hauptquartier der US-geführten Allianz in Kuwait unterstellt werden sollen.

Die notwendige Zustimmung des Bundestags für den neuen Auslandseinsatz soll schnellstmöglich eingeholt werden. Dabei gilt es zu klären, auf welcher Grundlage (UN-Mandat?) die Einsätze erfolgen sollen.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

09.01.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?