12.02.2015
FLUG REVUE

Startbahnsanierung in NordholzP-3C Orion zu Gast in Hohn

Zwei P-3C des Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ (MFG 3) sind derzeit beim LTG 63 in Hohn stationiert. Grund sind Sanierungsmaßnahmen an der Startbahn des Heimatflugplatzes.

P-3C Hohn Kommodores 2015

Oberst Hartmut Zitzewitz, der Kommodore des LTG 63 (rechts), begrüßt Fregattenkapitän Per Weiler vom MFG 3 (Foto: Luftwaffe/D. Schlordt).  

 

Durch die Arbeiten kann der Flugbetrieb in Nordholz nur bei guter Sicht durchgeführt werden. Um auch bei schlechter Sicht die Auftragserfüllung sicherzustellen war ein Ausweichplatz notwendig. Hohn hat sich wegen der günstigen geographischen Lage zur Ost- und Nordsee angeboten.

So startet eine Orion vier bis fünfmal im Monat mit dem Ziel Ostsee bis nach Finnland. Im Rahmen der Mission „Assurance Measures“ wird seit Sommer letzten Jahres Flagge bei den osteuropäischen NATO-Mitgliedsstatten gezeigt, so Fregattenkapitän Per Weiler, Kommodore des MFG 3. „Es gibt zwar ein erhöhtes Übungsaufkommen der russischen Armee, aber zumindest kein aggressives Verhalten“.

Bei einem der letzten Aufklärungsflüge von Hohn aus wurde ein in der Ostsee aufgetauchtes U-Boot russischer Bauart vermessen, insbesondere dessen Schraubengeräusche. Durch das Ablegen der Signaturen in der Datenbank kann dieses U-Boot in Zukunft von jedem Schiff und Flugzeug der Marine wiedererkannt werden.



Weitere interessante Inhalte
Schiffe und Flugzeuge suchen im stürmischen Südatlantik Internationale Hilfsaktion für verschollenes U-Boot

21.11.2017 - Bei der Suche nach dem vor einer Woche verschollenen, argentinischen U-Boot ARA San Juan hilft eine internationale Flotte von Schiffen und Suchflugzeugen. … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter

Seefernaufklärer der Marine Lockheed Martin modernisiert deutsche P-3C Orion

03.11.2017 - In der zweiten Phase des P-3C Mission Refreshment Programms der Deutschen Marine erneuert Lockheed Martin unter anderem die Instrumentenflugfähigkeiten der acht Seefernaufklärer. … weiter

Rockwell Collins Flight2-Avionik für griechische P-3 Orion

24.10.2017 - Rockwell Collins wird das integrierte Avioniksystem Flight2 nun auch in den Lockheed Martin P-3 Orion der griechischen Marine installieren. … weiter

Piratenjagd vor Somalia P-3C der Marine erreichen 6000 Stunden bei EU-NAVFOR

05.10.2017 - Die deutschen Orion-Seefernaufklärer sind bei der Mission EU-NAVFOR von Dschibuti aus nun über 6000 Stunden geflogen. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA