04.10.2017
FLUG REVUE

LuftwaffeTornados fliegen nach Jordanien

Am Mittwochvormittag starteten vier Aufklärungstornados des Luftwaffenkontingents von Jagel und Büchel aus nach Jordanien.

Tornado Start in Jagel Oktober 2017

Das Taktische Luftwaffengeschwader 51 "Immelman" stellt einen der vier Tornados für den Einsatz von Jordanien aus (Foto: Luftwaffe / Oliver Pieper).  

 

Während der geplanten Flugzeit von fünfeinhalb Stunden sollte der Tornado des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 einmal über Italien in der Luft betankt werden, um Al-Azraq in Jordanien sicher zu erreichen. Die anderen drei Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwader 33 starteten vom Fliegerhorst in Büchel aus.

In den nächsten Tagen werden bis zu 80 weitere Soldaten des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“ nach Jordanien verlegen. Zwei weitere Tornados werden in Deutschland dauerhaft in Bereitschaft vorgehalten, um nötigenfalls den Einsatz in Jordanien zu unterstützen.

Wappen Tornado Jordanien

Der neue Patch für die Operation Inherent Resolve in Jordanien (Foto: Luftwaffe / Oliver Pieper).  

 

Die Aufnahme des Flugbetriebs in Jordanien ist für die Aufklärungsjets in den nächsten Wochen geplant. Dann wird der Auftrag fortgesetzt, im Rahmen der Operation „Inherent Resolve“ Aufklärungsbilder für die internationale Koalition zu erstellen.

Die Bundesregierung entschied aus politischen Gründen am 7. Juni die Verlegung des Einsatzkontingents Counter Daesh von der türkischen NATO-Luftwaffenbasis in Incirlik nach Al Azraq in Jordanien. Unmittelbar nach dem Beschluss begannen die Vorbereitungen für die Verlegung.

Das Tankflugzeug Airbus A-310 MRTT verlegte am 9. Juli direkt nach Jordanien. Kurz darauf kehrten die eingesetzten Tornados an ihre Heimatbasen in Deutschland zurück. Die letzten verbliebenen deutschen Soldaten verließen den türkischen Standort in der vergangenen Woche am 27. September.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe Flugbereitschaft – Die Flugzeuge

06.12.2018 - VIP-Flüge, Transporteinsätze und Luftbetankung – die Aufgaben der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums sind vielfältig. Nach einem Modernisierungsprogramm zu Beginn des Jahrzehnts und dem … weiter

Ferienangebot für Luftfahrtinteressierte in München Luftwaffe und Historie an zwei Tagen

25.07.2018 - Der Freundeskreis Luftwaffe e.V. bietet am 13./14. August eine nicht alltägliche Informationsveranstaltung mit Besuchen auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck und in der Flugwerft in Schleißheim. … weiter

Tag der Bundeswehr Luftwaffe präsentiert sich in Wunstorf und Holzdorf

10.06.2018 - Beim vierten Tag der Bundeswehr am Samstag kamen 73000 Zuschauer zu den Veranstaltungen der Luftwaffe in Wunstorf und Holzdorf. … weiter

Tag der Bundeswehr Luftwaffen-Flugshow in Wunstorf

06.06.2018 - Das beste Programm beim Tag der Bundeswehr am Samstag, den 9. Juni, erwartet die Flugzeugfans beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf. … weiter

Luftwaffe Gerhartz übernimmt als Inspekteur von Müllner

30.05.2018 - Nach sechs Jahren unter Generalleutnant Karl Müllner hat die Luftwaffe mit Ingo Gerhartz einen neuen Inspekteur. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner