28.02.2018
FLUG REVUE

Neue Jumbos für den US-PräsidentenBoeing-Einigung über nächste Air Force One

Boeing und das Weiße Haus haben sich auf den weiteren Fortgang des Beschaffungsvorhabens für die nächste "Air Force One" des US-Präsidenten geeinigt. Dafür werden zwei bereits produzierte Boeing 747-8 umgebaut.

Boeing 747-8 USAF Air Force One

So könnte die Boeing 747-8 in der Staatslackierung für den US-Präsidenten einmal aussehen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Das Weiße Haus meldete am Dienstag, US Präsident Trump habe mit Boeing eine "informelle" Übereinkunft über das Beschaffungsprogramm erzielt. Damit könnten für 3,9 Mrd. Dollar zwei neue 747-8 beschafft und umgebaut werden. Informell abgesprochen wurde nun angeblich ein Festpreisauftrag, den das Weiße Haus gewünscht hatte, um die Kosten des Beschaffungsprogramms zu senken. Ob diese Kostensenkung erreicht wird, ist bisher nicht bekannt. Boeing meldete nur allgemein, der Präsident habe einen "guten Deal" abgeschlossen.

Zwei neue Jumbo Jets auf Basis der jüngsten Generation Boeing 747-8 sollen die beiden bisherigen VC-25A, die noch auf der Boeing 747-200 basieren, ablösen. Dazu wurden bereits zwei fabrikneu eingelagerte Boeing 747-8 zum Umbau ausgewählt. Die hohen Kosten entstehen erst durch den aufwändigen Umbau unter strenger Geheimhaltung. Dabei werden gegen atomare Explosionsimpulse gehärtete militärische Kommunikationseinrichtungen mit Schleppantennen, Abwehranlagen gegen Raketen, ABC-Luftfilter für die Kabine, Bordtreppen, ein Zwischendeck und eine Stabseinrichtung mit Konferenzräumen und Sitzen für etwa 100 Personen, eine große Küche mit Vorratsräumen, ein Notlazarett und ein Präsidentenbüro an Bord eingebaut. Unklar ist bisher, ob die neue Jumbo-Generation auch wieder eine Luftbetankungsanlage erhält.

Nach der jetzigen Absprache muss noch ein formeller Vertrag unterzeichnet werden. Im Entwurf für den US-Haushaltsplan 2019 sind die oben genannten 3,9 Mrd. Dollar für das Programm aber bereits verzeichnet. Die beiden ursprünglich für Transaero gebauten Jumbos warten, fabrikneu in Victorville eingelagert, auf ihren Umbau.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

15.05.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Neuer Jumbo in neuen Farben Lufthansa schickt Boeing 747-8 auf die ILA

27.04.2018 - Nach der A380 und der An-225 kommt mit der Boeing 747-8 auch das größte US-Verkehrsflugzeug auf die ILA. Lufthansa entsendet einen ihrer Vierstrahler am Sonnabend zur Stippvisite auf das Messegelände. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

16.04.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt