29.03.2018
FLUG REVUE

Bilanz 2017Bundeswehr: Einsatzbereitschaft bleibt mangelhaft

Der Bericht zur materiellen Einsatzbereitschaft der Hauptwaffensysteme der Bundeswehr für 2017 zeichnet einmal mehr ein äußerst bedenkliches Bild vom Zustand der Flugzeuge und Hubschrauber.

A400M Luftwaffe Start ca. 2017

Die Einsatzbereitschaft der A400M blieb auch 2017 niedrig (Foto: Bundeswehr).  

 

„Im Berichtszeitraum 2017 hat sich die materielle Einsatzbereitschaft im Vergleich zum letzten Bericht bei der überwiegenden Anzahl an Waffensystemen verstetigt“, heißt es was nichts anderes heißt als dass „die eingeleiteten Trendwenden und die Maßnahmen zur Verbesserung der materiellen Einsatzbereitschaft – Task Forces Starr- und Drehflügler ...“ eben noch keinen Erfolg gebracht haben.

Nach wie vor sind von den vielen Luftfahrzeugmustern im Jahresdurchschnitt nur zwischen 20 und 33 Prozent (vom Gesamtbestand) einsatzbereit – bei kleinen Flotten heißt dass dann, dass bei der Marine zwei P-3C Orion oder bei der Luftwaffe drei A400M sowie beim Heer ein Dutzend Tiger für den Flugbetrieb bereitstehen.

Als einen Grund nennt das Verteidigungsministerium „eine höhere Beanspruchung nahezu aller Waffensysteme im Vergleich zu vorherigen Berichten“ durch „Einsätze als auch in einer Vielzahl von einsatzgleichen Verpflichtungen“ und die „vorgeschaltete Ausbildungs- und Übungstätigkeit“.

„Unverändert bewahren die Waffensysteme in den Auslandseinsätzen eine weit überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft. Sie ist die Grundlage für eine verlässliche Auftragserfüllung und den Schutz der Truppe. Die Bereitstellung erfolgt natürlich zu Lasten des Grundbetriebs“, so der Bericht weiter.

In unserer Bildergalerie präsentieren wir die aktuellen Werte für die Flugzeuge und Hubschrauber von Heer, Luftwaffe und Marine, bezogen auf den Gesamtbestand eines Systems (der auch jenes Gerät umfasst, das den Teilstreitkräften bzw. Organisationsbereichen nicht zur Verfügung steht, weil es sich zum Beispiel entweder in einer längerfristigen Instandhaltung oder bei einer Wehrtechnischen Dienststelle als Erprobungsträger befindet).



Weitere interessante Inhalte
HAPS von Airbus Zephyr S auf 10-Tage-Erstflug

16.07.2018 - Airbus Defence and Space gab in Farnblorough bekannt, dass der neue hochfliegenden Pseudosatellit (High Altitude Pseudo-Satellite – HAPS) Zephyr S gerade seinen auf zehn Tage angesetzten Erstflug … weiter

Farnborough Air Show Britisches „Team Tempest“ zeigt Stealth-Fighter Modell

16.07.2018 - Großbritannien will auch bei der nächsten Fighter-Generation eine Führungsrolle übernehmen. Die neue Kampflugzeugstrategie sieht eine Einführung des „Tempest“ ab 2035 vor. … weiter

Forschungsprojekt ACCEL Rolls-Royce treibt elektrisches Fliegen voran

16.07.2018 - Der britische Triebwerkshersteller will gemeinsam mit Forschungspartnern ein elektrisches Antriebssystem im Flug erproben. … weiter

CFM International Leap-Produktion überholt erstmals CFM56

16.07.2018 - Der amerikanisch-französische Triebwerkshersteller CFM International will dieses Jahr 1100 Leap-Triebwerke ausliefern. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg