13.01.2012
FLUG REVUE

CH-53 der Heeresflieger erreichen 13000 Flugstunden in Afghanistan

Vor wenigen Tagen erreichte die Sikorsky CH-53 seine 13000. Flugstunde in Afghanistan. Der Transporthubschrauber des Heeres ist seit 2002 am Hindukusch im Einsatz.

CH-53GS - 13000 h Afghanistan

Die CH-53GS der Heeresflieger haben am 7. Januar 2012 in Afghanistan ihre 13000. Flugstunde erreicht (Foto: Bundeswehr).  

 

Die neue Marke wurde am 7. Januar im Rahmen eines Lufttransportes für die ISAF-Mission auf dem Weg von Mazar-e Sharif nach Meymana erreicht. An Bord waren Laut Bundeswehr  Hauptmann M. und seine Crew

„Die CH-53 hier in Afghanistan zu betreiben ist seit Jahren für das CH-53-Personal eine sehr fordernde Aufgabe. Das Klima, die räumlichen Gegebenheiten und nicht zuletzt die Bedrohungslage sind Einflussfaktoren, die unseren täglichen Ablauf bestimmen. Um die 13000 Stunden hier im Einsatz zu erbringen, mussten über 325 Wartungsinspektionen, sogenannte Teilphasen, durchgeführt werden. Des Weiteren wurden etwa 70 Mal CH-53 mit dem Transportflugzeug Antonow An-124 nach Afghanistan verbracht oder nach Deutschland zurückgeführt,“ erläuterte Oberstleutnant Stefan Walter, Kommandeur der Einsatzunterstützungsgruppe Einsatzgeschwader Mazar-e Sharif.

Anfänglich operierten die Hubschrauber von Kabul aus, bis sie später nach Termez/Usbekistan und letztendlich nach Mazar-e Sharif umzogen. Luftrettungseinsätze stellen für die CH-53 GS in Afghanistan den Hauptauftrag dar. Darüber hinaus wird der Hubschrauber für den Transport von Personal und Material genutzt. Insgesamt sind derzeit sechs CH-53 beim Einsatzgeschwader stationiert.



Weitere interessante Inhalte
Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

12.01.2018 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Schwerlasthubschrauber Sikorsky CH-53K soll auf die ILA

09.01.2018 - Neben der F-35 hat Lockheed Martin in Deutschland derzeit noch ein weiteres Eisen im Feuer. Die CH-53K King Stallion der Tochterfirma Sikorsky ist einer der Kandidaten für den Kauf eines neuen … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter

US-Wahl bei der Luftwaffe Boeing CH-47F gegen Sikorsky CH-53K

21.12.2016 - Die Luftwaffe sucht einen Nachfolger für ihre Sikorsky- CH-53-Modelle. Boeing und Sikorsky konkurrieren um das Geschäft. Die Lieferungen sollen 2022 beginnen. … weiter

Sikorsky Erste Truppenversuche mit der CH-53K abgeschlossen

24.10.2016 - Das US Marine Corps hat bei Sikorsky in West Palm Beach die erste Phase der Truppenversuche mit den neuen Schwerlasthubschrauber King Stallion durchgeführt. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?