17.11.2014
FLUG REVUE

Beitritt von ItalienDas Europäische Lufttransportkommando wächst weiter

Italien wird siebtes Mitglied des Europäischen Lufttransportkommandos. Voraussichtlich ab 2016 wird es dem EATC weite Anteile seiner nationalen Lufttransportflotte zur Verfügung stellen.

A310 MRTT und KC-767 EATC 2014

Neben den A310-Tankern der Luftwaffe sollen bald auch die italienischen KC-767 vom EATC in Eindhoven geführt werden (Foto: EATC/Thomas).  

 

Im Rahmen der Aufnahmeformalitäten erhielt die Aeronautica Militare von den bisher am EATC beteiligten Luftwaffen den „Letter of Invitation“. Nun muss die italienische Seite den Beitritt offiziell bestätigen. Diese „Note of Participation“ - die Beitrittserklärung - ist für den 4. Dezember in Rom geplant.

Sollte Italien tatsächlich an diesem Tag die Einladung per NoP bestätigen, dann ist Italien mit sofortiger Wirkung Mitglied am EATC. Bereits zum Jahreswechsel wird die italienische Luftwaffe Personal an das EATC in Eindhoven abstellen. Darauf folgen in den italienischen Verbänden Infrastruktur- und Ausbildungsmassnahmen, damit die italienischen Soldaten auf das Lufttransportmanagement des EATC vorbereitet werden.

Für die deutsche Luftwaffe bringt der Beitritt mittelfristig Vorteile. So wird sie beispielsweise weniger eigene Tanker bereitstellen müssen, wenn deutsche Eurofighter auf der Mittelmeerinsel Sardinien - konkret auf dem Militärstützpunkt Decimomannu - ihren turnusmässigen Luftkampf üben.

Ebenso könnten bei räumlich ähnlich gelagerten Übungsvorhaben gegebenenfalls deutsche Fallschirmjäger aus einer italienischen Alenia C-27 Spartan oder einer Lockheed C-130J Hercules „fallen“, beides Transportflugzeuge für den taktischen Einsatz.  Ähnliche Szenarien sind ebenfalls absehbar mit der spanischen Lufttransportflotte möglich: Spanien trat zum 1. Juli dieses Jahres offiziell dem EATC bei. Die Masse seiner nationalen Lufttransportflotte wird voraussichtlich ab April 2015 für das EATC - und damit auch für die deutsche Luftwaffe - nutzbar.



Weitere interessante Inhalte
Schiffe und Flugzeuge suchen im stürmischen Südatlantik Internationale Hilfsaktion für verschollenes U-Boot

21.11.2017 - Bei der Suche nach dem vor einer Woche verschollenen, argentinischen U-Boot ARA San Juan hilft eine internationale Flotte von Schiffen und Suchflugzeugen. … weiter

expoAIR in München Neuer Branchentreff für Luft- und Raumfahrtzulieferer

21.11.2017 - Auf der Messe München findet noch bis Mittwoch die erste expoAIR statt. Die Messe widmet sich aktuellen und künftigen Fertigungstechnologien für die Luft- und Raumfahrtindustrie. … weiter

Berijew Frühwarnflugzeg A-100 startet zum Erstflug

19.11.2017 - Am Samstag ist bei Berijew (flugzeugwerk Taganrog) das erste Modell des neuen Frühwarnflugzeugs A-100 zum Jungfernflug gestartet. … weiter

Deutsche Flugsicherung Neues Flugsicherungssystem in Karlsruhe

17.11.2017 - Nach mehr als zehn Jahren Entwicklungszeit ging kürzlich das neue Flugsicherungssystem iCAS in der Karlsruher Kontrollzentrale der DFS in Betrieb. … weiter

Northrop Grumman Erste E-2D für Japan fliegt

17.11.2017 - Northrop Grumman hat im Werk St. Augustine Japans erste E-2D Advanced Hawkeye in die Luft gebracht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA