02.01.2018
FLUG REVUE

HeeresfliegertruppeDie Hubschrauber des Heeres

Die Heeresfliegertruppe unterstützt mit ihren Transport- und Kampfhubschraubern den Einsatz der Bodentruppen. Nach der Abgabe der CH-53 an die Luftwaffe gibt es noch drei fliegende Regimenter.

Tiger Heeresflieger

Die Heeresflieger haben ein Regiment mit dem Kampfhubschrauber Tiger (Foto: Bundeswehr).  

 

Die Heeresfliegertruppe ist in den letzten Jahren von 10800 auf 3800 Mann geschrumpft. Nach Umgliederungen unterstehen die fliegenden Verbände jetzt der Division Schnelle Kräfte, während die Pilotenausbildung in Bückeburg dem Ausbildungskommando unterstellt ist.

Mit dem NH90 und dem Tiger verfügt die Heeresfliegertruppe über moderne Helikopter, deren Einführung sich allerdings sehr langwierig und problematisch gestaltet. Zudem wurden die einst geplanten Stückzahlen erheblich reduziert. Derzeit sind 40 Tiger und 80 NH90 für die Einsätzverbände vorgesehen.


WEITER ZU SEITE 2: Die fliegenden Verbände des Heeres

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |     


Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Fast 30 Flugvorführungen ILA 2018 - Das Flugprogramm am Samstag

28.04.2018 - Vom Airbus A350-900 bis zur Bundeswehr-Luftparade: Fast 30 Vorführungen umfasst die Flugshow am ersten ILA-Publikumstag. … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Lawinenrettung bei Nebel und Schnee Schweizer EC 135 verunglückt am St. Bernhard

26.03.2018 - Ein Schweizer Bergrettungshubschrauber ist während eines Rettungseinsatzes am Großen St. Bernhard verunglückt. Die zweiköpfige Besatzung entkam dem Unglück auf fast 2500 Metern Höhe unverletzt. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt