12.05.2011
FLUG REVUE

EATC erreicht vorläufige Einsatzbereitschaft

Gestern unterzeichneten Vertreter der Partnernationen im niederländischen Eindhoven die Urkunde zur „Initial Operational Capability des European Air Transport Command.

EATC Flagge

Das EATC in Eindhoven koordiniert die Lufttransporteinsätze von Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden (Foto: EATC).  

 

Voraussetzung für formelle Erklärung der vorläufigen Einsatzbereitschaft war, dass nun nach Deutschland auch die Niederlande, Belgien und Frankreich dem Europäischen Lufttransportkommando die Führung ihrer nationalen Lufttransportmittel übertragen haben. Von Eindhoven aus wird jetzt der Einsatz von über 160 Transportflugzeugen geplant.

Seit der Übernahme der Planung für die deutsche Luftwaffe zum 15. Oktober 2010 hat die noch junge Einrichtung bereits 3500 Einsätze veranlasst, darunter auch 35 Betankungseinsätze. 6000 Tonnen Fracht und 110000 Passagiere wurden befördert; 400 Patienten wurden mit aus Eindhoven veranlassten MedEvac-Einsätze unmittelbare (Not)-Hilfe zuteil.

Täglich werden aus den Niederlanden etwa 60 Einsätze veranlasst. Die Niederlande steuerten hierzu mehrere Hercules-Transporter und Tankflugzeuge vom Typ KDC 10 sowie einen Gulfstrem-Jet auf Anfrage bei. Belgien liefert als Beitrag einen Airbus A330 und 11 Hercules-Transporter. Frankreichs Beitrag besteht aus 49 Transall, 31 Transportflugzeugen vom Typ Hercules und Casa 235, drei Airbus A310 und zwei Airbus A340. In etwa gleich groß ist der deutsche Beitrag mit fünf Airbus A310 und 83 Transportflugzeugen vom Typ Transall.

Neben dem Tagesgeschäft soll das EATC Standardisierungsprozesse weiterentwickeln, Einsatzverfahren angleichen und damit insgesamt die Zusammenarbeit der Lufttransportverbände und deren Betankungskomponenten voranzutreiben und für den Einsatz zu verbessern. Damit wird die Einrichtung auch langfristig zu einem Modell militärischer Zusammenarbeit in Europa.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

09.01.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?