31.08.2010
FLUG REVUE

Europäisches Lufttransportkommando nimmt seine Arbeit auf

Am 1. September nimmt das EATC offiziell seinen Dienst aufnehmen. Knapp über 160 Lufttransportspezialisten aus zunächst vier Nationen versehen ihren integrierten Dienst auf der „Vliegbasis“ im niederländischen Eindhoven.

EATC Logo

Das EATC hat am 1. September 2010 offiziell seine Arbeit in Eindhoven aufgenommen (Foto: Luftwaffe).  

 

Frankreich, Belgien, Niederlande und Deutschland stellen dem EATC (European Air Transport Command) stufenweise personelle und materielle Ressourcen zur Verfügung gestellt, um zunächst einen geregelten inneren Aufbau betreiben zu können.

Das EATC soll einen kombinierten, strategischen wie taktischen Lufttransport ermöglichen, um bei den heutigen Einsatzszenarios das richtige Flugzeug mit der am besten passenden Crew weltweit ans Ziel zu bringen.

Nahezu 200 Transportflugzeuge der vier Nationen werden einer multinational agierenden Einrichtung übergeben, die eine europäische Order an ein beispielsweise deutsches Transportflugzeug erteilt. Ausgeübt wird der Auftrag dann von einem der drei Lufttransportgeschwader in Hohn, Wunstorf oder Landsberg, oder aber sogar von einem Airbus der Flugbereitschaft BMVg. Über bis zu (geplante) 70000 Flugstunden wird das EATC mit seinen unterschiedlichen Transportmustern in den vier Ländern verfügen können.

Neben dem EATC können die Nationen nach eigenen Ermessen weiterhin auf Organisationsstrukturen zivil-militärischer Zusammenarbeit wie SALIS zurückgreifen, also auch weiterhin die riesigen Antonovs in Leipzig Massengüter bewegen, bis das EATC über die entsprechenden Kräfte selbst verfügt.



Weitere interessante Inhalte
Impressionen Die Bundeswehr auf der ILA 2018

25.04.2018 - FLUG REVUE zeigt Impressionen der Bundeswehr auf der ILA. … weiter

Bundeswehr-Hubschrauber kollidiert bei Tankstopp mit Tower Ein Toter bei CH-53-Unfall in Haßfurt-Schweinfurt

10.04.2018 - Auf dem Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt ist es am Montag zu einem Unglück gekommen. Eine zum Tanken zwischen gelandete CH-53 der Bundeswehr stieß mit ihren Rotorblättern an den Kontrollturm, … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

10.03.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All