29.11.2017
FLUG REVUE

US NavyJetstaffeln verlegen von Atsugi nach Iwakuni

Die ersten Jetstaffeln des Carrier Air Wing FIVE (CVW-5) verlegten von der Naval Air Facility Atsugi zur Marine Corps Air Station Iwakuni.

F-18 Iwakuni Navy 2017

Die VFA-115 und VFA-195 sowie die VAQ-141 der US verlegten ihre Super Hornet und Growler am 28. November 2017 von Atsugi nach Iwakuni (Foto: US Navy).  

 

Die Überführung der Flugzeuge wurde am Dienstag nach der jüngsten Patrouillenfahrt des in Japan stationierten Flugzeugträgers „Ronald Reagan“ durchgeführt. Beteiligt waren die Strike Fighter Squadrons (VFA) 115 und 195, zusammen mit Electronic Attack Squadron (VAQ) 141. Sowohl VFA-115 als auch VFA-195 fliegen die F/A-18E Super Hornet, während die VAQ-141 die EA-18G Growler fliegt, eine Zelle auf Basis der F/A-18F Super Hornet, die für elektronische Gegenmaßnahmen ausgerüstet ist.

Die Carrier Airborne Early Warning Squadron (VAW) 125, die die Northrop Grumman E-2D fliegt, war die erste Trägerstaffel, die nach Iwakuni umzog. Sie traf im Februar 2017 ein.

Der Umzug ist das Ergebnis „jahrelanger harter Arbeit und Koordination zwischen den Regierungen der USA und Japans und wir freuen uns darauf, die Gastfreundschaft zu genießen und neue Freundschaften mit unseren Gastgebern in Iwakuni zu knüpfen“, sagte Capt. Michael Wosje, Kommandant, Carrier Air Wing Five

Für die Aufnahme der zusätzlichen Staffeln wird die MCAS Iwakuni eine Vielzahl von Umbaumaßnahmen erfahren. Dazu zählen das Runway Relocation Projekt, neue Schulen, Familien- und Junggesellenunterkünfte, Hangars, Fitnessstudio, Kinderbetreuungszentrum, Theater, Verwaltungsgebäude und Tankstelle umfasst. Diese Verbesserungen wurden hauptsächlich von der japanischen Regierung finanziert, um es den US-Streitkräften zu ermöglichen, die Verpflichtungen aus dem Vertrag über gegenseitige Sicherheit und Zusammenarbeit zu erfüllen.



Weitere interessante Inhalte
USS Harry S. Truman nimmt an NATO-Manöver "Trident Juncture" teil Erster US-Trägerverband seit 30 Jahren im Nordpolarmeer

22.10.2018 - Unter widrigsten Wetterbedingungen ist der Trägerverband der USS Harry Truman in die Norwegensee nördlich des Polarkreises gelaufen, um am NATO-Manöver Trident Juncture teilzunehmen. … weiter

Filmstart nun erst im Sommer 2020 "Top Gun 2" verspätet sich

03.09.2018 - Die zweite Folge des Jagdfliegerdramas "Top Gun" verspätet sich aus ungenannten Produktionsgründen um ein Jahr. Damit wird der Film erst am 26. Juni 2020 in die US-Kinos kommen. … weiter

Supercarrier wird zum schwimmenden Drehort USS Abraham Lincoln: Dreh für Top Gun 2

22.08.2018 - Nach ersten Außendrehs in San Diego sind in dieser Woche Dreharbeiten für den Kinofilm Top Gun 2 auf dem US-Flugzeugträger USS Abraham Lincoln an der Reihe. … weiter

Tom Cruise wieder in der Hauptrolle Drehbeginn für "Top Gun 2"

04.06.2018 - In San Diego haben die Dreharbeiten für eine Wiederauflage des legendären Marineflieger-Spektakels "Top Gun" begonnen. Wie im Original von 1986 spielt Tom Cruise wieder die Hauptrolle. … weiter

Vertrag für 28 Fighter Kuwait bestellt Super Hornet

03.04.2018 - Das Pentagon hat am Freitag den Verkauf von 28 Boeing F/A-18E/F an Kuwait im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar bestätigt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner