12.12.2011
FLUG REVUE

JG 74 für NATO Response Force zertifiziert

Nach der erfolgreichen „Startasses“-Übung steht das Eurofighter-Geschwader in Neuburg ab Januar 2012 für weltweite Einsätze des Bündnisses bereit.

JG 74 Eufofighter für NRF

Die Eurofighter des JG 74 stehen 2012 für die NATO Response Force bereit (Foto: Luftwaffe/Habermeier).  

 

Der Fähigkeitsnachweis für den neuen Kampfjet der Luftwaffe, der von Deutschland erstmals für mögliche Einsätze der NATO angeboten wurde, brachte gute Ergebnisse. Über 100 Inspektoren waren nach Neuburg angereist, um das „Einsatzmodul“ zu bewerten.

Dieses Einsatzmodul, zu dem auch Kräfte des Flugabwehrraketengeschwaders 5 un der IT-Sektoren 1 und 3 gehörten, befand sich gemäß „Drehbuch“ auf einem fremden Flugplatz eines befreundeten Landes, mehrere Flugstunden von Neuburg entfernt. Das benötigte Personal, nebst 100 Tonnen Material sowie ca. 20 Kraftfahrzeuge, einschließlich Sonderfahrzeuge und Bodendienstgeräte wurden, zumindest gemäß „Papier“, dorthin verlegt.

Nach Abschluss der über ein Jahr dauernden Vorbereitung hält das Jagdgeschwader 74 ab 1. Januar 2012 neben den etwa 300 Soldaten/-innen und sechs Luftfahrzeugen auch 1600 Tonnen Material bereit, welches im Notfall innerhalb von zehn Tagen weltweit verlegbar ist.

Der Bereitschaftszeitraum, auch Stand-by-Phase genannt, beträgt neuerdings statt sechs nun zwölf Monate. Die Bandbreite möglicher Einsätze der NRF umfasst das gesamte Spektrum von NATO-Operationen, wie humanitäre Hilfe, Evakuierungsoperationen, Durchsetzung von Embargos, Unterstützung nach Terroranschlägen, Kampf gegen terroristische Kräfte, bis hin zu Kampfeinsätzen als „Initial Entry Force".



Weitere interessante Inhalte
Bundeswehr-Hubschrauber kollidiert bei Tankstopp mit Tower Ein Toter bei CH-53-Unfall in Haßfurt-Schweinfurt

10.04.2018 - Auf dem Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt ist es am Montag zu einem Unglück gekommen. Eine zum Tanken zwischen gelandete CH-53 der Bundeswehr stieß mit ihren Rotorblättern an den Kontrollturm, … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

10.03.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All