29.08.2014
FLUG REVUE

ÖsterreichLanden im Hochgebirge: Spezialausbildung für Piloten

Von 25. August bis 5. September findet vom Fliegerhorst Aigen im Ennstal aus ein Hochgebirgslandelehrgang für 41 Hubschrauberpiloten und Techniker statt. Als Gäste nehmen daran auch 21 Soldaten der deutschen Bundeswehr teil.

Alouette III und Bo 105 Gebirgsflug Aigen 2014

Bei der Gebirgsflugausbildung von Aigen im Ennstal aus fliegen unter anderem Aloutte III und BO 105 (Foto: Bundesheer/Pail).  

 

Von Aigen aus werden Landeplätze im Hochgebirge in der Steiermark, in Kärnten, Salzburg und Tirol angeflogen. Die Landungen erfolgen in Höhen über 1800 Meter bis zu 3700 Meter. Geflogen wird mit Hubschraubern des Typs S-70 Black Hawk, Agusta Bell 212, Alouette III und OH-58 Kiowa sowie BO 105.

Die regelmäßige Ausbildung ist für Hubschrauber-Einsatzpiloten erforderlich, um alle militärischen Flugaufträge im Hochgebirge sicher zu bewerkstelligen. Dazu zählen Truppentransporte, Erkundungs- und Versorgungsflüge sowie Materialtransporte.

Für zahlreiche Hilfseinsätze im Rahmen der Katastrophenhilfe oder bei Assistenzeinsätzen für zivile Behörden ist es ebenfalls immer wieder notwendig, dass mit Hubschraubern im Hochgebirge gelandet wird.

Zuletzt mussten Bundesheer-Piloten ihr Können im Hochgebirge am 16. August unter Beweis stellen, als sie einen verunglückten Höhlenforscher evakuierten. Ein Hubschrauber des Typs Alouette III ist dabei gegen 1 Uhr früh auf 2100 Meter Höhe vor dem Eingang der Jack-Daniel's-Höhle im Tennengebirge gelandet. Von dort wurde der Verletzte ins Krankenhaus transportiert.



Weitere interessante Inhalte
Deutsche Flugsicherung Neues Flugsicherungssystem in Karlsruhe

17.11.2017 - Nach mehr als zehn Jahren Entwicklungszeit ging kürzlich das neue Flugsicherungssystem iCAS in der Karlsruher Kontrollzentrale der DFS in Betrieb. … weiter

Northrop Grumman Erste E-2D für Japan fliegt

17.11.2017 - Northrop Grumman hat im Werk St. Augustine Japans erste E-2D Advanced Hawkeye in die Luft gebracht. … weiter

Flugzeugwerk in Kasan Neuer Tu-160M-Bomber fertig gestellt

16.11.2017 - Das nach S. P. Gorbunow benannten Flugzeugwerk in Kasan hat einen weiteren neuen Tu-160M-Bomber aus der Halle gerollt. Er soll später als Prototype der M2-Version dienen. Der Erstflug ist für Februar … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter

Airbus Defence and Space Fünf C295 für die VAE

16.11.2017 - Die Luftstreitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate haben fünf mittelschwere Transportflugzeuge vom Typ Airbus C295 bestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA