09.09.2010
FLUG REVUE

Lufthansa Verkehrsfliegerschule bildet seit 50 Jahren Bundeswehrpiloten aus

Mit einem Festakt in Bremen begingen Lufthansa Flight Training (LFT) und die Bundeswehr heute den 50. Jahrestag ihrer Zusammenarbeit in der Ausbildung von Transportflugzeugführern für Luftwaffe und Marine.

Der 1. August 1960 markierte für 15 Flugschüler der Bundeswehr den Beginn ihrer Ausbildung an der Verkehrsfliegerschule. Mittlerweile haben 1.400 militärische Nachwuchspiloten hier ihre Fluglizenz erworben. Derzeit läuft in Bremen der 100. Lehrgang.  

„Vor 50 Jahren wurde auf der analogen, einmotorigen Piaggio P149 ausgebildet – heute ist ein Mix aus Propeller- und Jetflugzeugen kombiniert mit  hochmodernen Trainingsgeräten für unsere Nachwuchsflugzeugführer selbstverständlich“, resümiert General Aarne Kreuzinger-Janik, Inspekteur der Luftwaffe. „Lufthansa Flight Training und die Bundeswehr haben im Laufe dieser Entwicklung durch den Austausch zwischen ziviler und militärischer Luftfahrt viel voneinander gelernt.“

Die Weichen für die weitere Kooperation sind bereits gestellt: So wird die Einführung des neuen Transportfugzeuges A400M für einen zusätzlichen Bedarf der Bundeswehr an qualifizierten Piloten sorgen. Seit diesem Jahr können Transportflugzeugführer zudem neben der militärischen zugleich auch die zivile Fluglizenz zu erwerben, was eine konsequente Umsetzung der Vorschriften der JAR-FCL auch in der Ausbildung von Bundeswehrpiloten erfordert.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

09.01.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter

Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?