18.09.2012
FLUG REVUE

MFG3 nimmt Sea-Lynx-Simulator in BetriebMFG 3 nimmt Sea-Lynx-Simulator in Betrieb

Mit einer feierlichen Übergabezeremonie wurde jüngst der neue Sea Lynx-Hubschraubersimulator des Marinefliegergeschwaders 3 „Graf Zeppelin“ offiziell in Dienst gestellt.

Sea Lynx Simulator MFG 3

Der Sea Lynx-Simulator wurde im September 2012 in Nordholz in Dienst gestellt (Foto: Marine/Jonack).  

 

Als Gemeinschaftsprojekt zwischen den Niederlanden, Dänemark, Norwegen und Deutschland, wurde das System ursprünglich im niederländischen De Kooy betrieben. Im Rahmen der Umstrukturierungen in den niederländischen und norwegischen Streitkräften, wechselte der Simulator im Februar 2012 an seinen neuen Standort in Nordholz.

Neben Deutschland und Dänemark wird zukünftig auch Portugal an der Nutzung des Ausbildungsgeräts beteiligt sein. So werden die jährlich bis zu 2800 Simulator-Flugstunden anteilig auf die drei Kooperationsnationen verteilt.

Mit dem Neuaufbau im Marinefliegerhorst Nordholz ist der Simulator auf den neuesten Stand der Technik gebracht worden. So wurde erst kürzlich die visuelle Darstellung optimiert, um den Piloten eine noch greifbarere Umgebung zu bieten.




FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert