03.08.2015
FLUG REVUE

Russisches Demo-TeamMil Mi-28 stürzt bei Flugvorführung ab

Eine Mil Mi-28 des russischen Demonstrations-Teams "Berkuty" ist bei einer Flugvorführung bei Ryazan abgestürzt. Eines der beiden Besatzungsmitglieder kam dabei ums Leben.

mil-mi-28-formation-hoeveler

Zwei Mil Mi-28N des russischen Demo-Teams "Berkuty". Foto und Copyright: Patrick Hoeveler  

 

Bei einer Vorführung auf der Aviamix-Flugschau auf einem Schießplatz bei Ryazan stürzte eine Mil Mi-28N des Berkuty-Teams ab. Nach einem Break der Formation geriet der Hubschrauber offenbar wegen eines Heckrotorproblems außer Kontrolle, drehte sich in flacher Lage um die eigene Achse und schlug schließlich auf dem Boden auf.

Obwohl der Hubschrauber sofort in Flammen aufging konnte sich der Co-Pilot aus eigener Kraft aus dem Cockpit befreien. Laut Angaben des russischen Verteidigungsministeriums ist sein Zustand zufriedenstellend. Für den Piloten kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Als Ursache für das Unglück wird ein Defekt im Hydrauliksystem vermutet. Die russischen Luftstreitkräfte haben daraufhin ein Flugverbot für die Mi-28 verhängt.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter

49 Jahre im Dienst Royal Navy verabschiedet Sea King

27.09.2018 - Die letzten Sea King Mk7 haben die Marinebasis Culdrose verlassen und warten nun auf ihre Verwertung. … weiter

OCCAR-Auftrag Studien für Kampfhubschrauber Tiger MkIII

27.09.2018 - OCCAR hat ein Konsortium aus Airbus Helicopters, Thales AVS und MBDA mit Risikomimierungsstudien für eine neue Version des Tiger beauftragt. … weiter

Boeing/Leonardo gewinnen Wettbewerb MH-139 ersetzt UH-1N der US Air Force

25.09.2018 - Die USAF hat eine Militärvariante des AW139-Hubschraubers als UH-1N-Ersatz ausgewählt. Boeing und Leonardo Helicopters setzen sich damit gegen UH-60-Angebote von Sikorsky und Sierra Nevada durch. … weiter

Anteilsübernahme durch Grönland SAS und Dänemark ziehen sich bei Air Greenland zurück

13.09.2018 - Grönland will die Anteile von SAS und dem dänischen Staat erwerben und damit die Kontrolle über Air Greenland vollständig übernehmen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt