06.08.2015
FLUG REVUE

NATOBaltic Air Policing wird wieder reduziert

Statt mit 16 Flugzeugen wird die Luftraumsicherung über den baltischen Staaten ab September mit acht Jets durchgeführt.

Saab Gripen Ungarn ca 2014

Ungarn wird mit seinen Saab JAS 39 Gripen ab September 2014 für vier Monate beim Baltic Air Policing der NATO aktiv (Foto: Saab).  

 

Nach Angaben der NATO sind acht Flugzeuge ausreichend, auch wenn sich die Zahl der Alarmstarts deutlich erhöht hat. Im ersten Halbjahr waren es etwa 120. 2014 zählte man 150 Einsätze, vier Mal mehr als  noch 2013 vor der Ukraine-Krise.

Derzeit sind F-16 aus Belgien und Norwegen sowie Eurofighter aus Italien und Großbritannien im Einsatz. Ab September übernehmen dann vier Eurofighter der Luftwaffe in Ämari (Estland) und vier Saab JAS 39 Gripen aus Ungarn in Siauliai (Litauen). Malbork in Polen wird nicht mehr genutzt.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe in Lossiemouth Eurofighter verschiessen AMRAAM

19.06.2018 - Um festzustellen, wie sich die Hauptbewaffnung des Eurofighters über mittlere Entfernung schlägt, verschießt die Luftwaffe 13 AIM-120 im Testgebiet vor den Hebriden. … weiter

Fast 30 Flugvorführungen ILA 2018 - Das Flugprogramm am Samstag

28.04.2018 - Vom Airbus A350-900 bis zur Bundeswehr-Luftparade: Fast 30 Vorführungen umfasst die Flugshow am ersten ILA-Publikumstag. … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Eurofighter-Verkauf nach Österreich Airbus zahlt 81 Millionen Euro Bußgeld

09.02.2018 - Es gab „keine Nachweise für Bestechungszahlungen“, aber wegen „fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzungen“ beim Verkauf von Eurofightern an Österreich wurde ein Bußgeldbescheid über 81,25 Millionen … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N