06.08.2015
FLUG REVUE

NATOBaltic Air Policing wird wieder reduziert

Statt mit 16 Flugzeugen wird die Luftraumsicherung über den baltischen Staaten ab September mit acht Jets durchgeführt.

Saab Gripen Ungarn ca 2014

Ungarn wird mit seinen Saab JAS 39 Gripen ab September 2014 für vier Monate beim Baltic Air Policing der NATO aktiv (Foto: Saab).  

 

Nach Angaben der NATO sind acht Flugzeuge ausreichend, auch wenn sich die Zahl der Alarmstarts deutlich erhöht hat. Im ersten Halbjahr waren es etwa 120. 2014 zählte man 150 Einsätze, vier Mal mehr als  noch 2013 vor der Ukraine-Krise.

Derzeit sind F-16 aus Belgien und Norwegen sowie Eurofighter aus Italien und Großbritannien im Einsatz. Ab September übernehmen dann vier Eurofighter der Luftwaffe in Ämari (Estland) und vier Saab JAS 39 Gripen aus Ungarn in Siauliai (Litauen). Malbork in Polen wird nicht mehr genutzt.



Weitere interessante Inhalte
Eurofighter-Verkauf nach Österreich Airbus zahlt 81 Millionen Euro Bußgeld

09.02.2018 - Es gab „keine Nachweise für Bestechungszahlungen“, aber wegen „fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzungen“ beim Verkauf von Eurofightern an Österreich wurde ein Bußgeldbescheid über 81,25 Millionen … weiter

Weltwirtschaftsforum Schweiz und Österreich sichern Luftraum um Davos

24.01.2018 - Während des Weltwirtschaftsforums in Davos ist auch das Österreichische Bundeswehr wieder verstärkt aktiv. Insgesamt sorgen 22 Luftfahrzeuge, darunter zwölf Flächenflugzeuge und zehn Hubschrauber, für … weiter

Konfiguration P1Eb FW Neuester Eurofighter-Standard an Spanien geliefert

23.01.2018 - Das Airbus-Werk in Getafe hat den spanischen Luftstreitkräften die ersten beiden Eurofighter in der neuesten Konfiguration mit verbesserten Luft-Boden-Fähigkeiten übergeben. … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter

Unterzeichnung in Doha Katar bestellt Eurofighter

11.12.2017 - Katar hat am Sonntag den erwarteten Vertrag über die Beschaffung von 24 Eurofighter Typhoon mit BAE Systems unterzeichnet. Die Lieferungen sollen 2022 beginnen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert