14.01.2011
FLUG REVUE

Neuer Kommodore beim MFG 5 in Kiel

Fregattenkapitän Martin Kneip übernahm heute das Kommando über das Marinefliegergeschwader 5 in Kiel-Holtenau. Er löst Fregattenkapitän Christoph Heck ab.

Dem neuen Kommodore Kneip stehen an der Spitze des Marinefliegerhorstes in den nächsten Monaten bewegende Zeiten bevor. Denn schon für 2012 ist der Umzug des gesamten MFG 5 an den Standort des MFG 3 "Graf Zeppelin" nach Nordholz geplant.

"Ich trete dieser neuen Aufgabe als Kommodore ganz zuversichtlich entgegen und freue mich, nach meinen zurückliegenden Verwendungen als Dezernent im Personalamt der Bundeswehr und Referent im Führungsstab der Marine im Verteidigungsministerium wieder direkt bei den Marinefliegern zu sein", sagte Fregattenkapitän Kneip im Hinblick auf die Kommandoübergabe.

Bereits 1986 begann der gebürtige Flensburger (Schleswig-Holstein) seine Hubschrauberführerausbildung auf dem Waffensystem "Sea Lynx" und war mehrere Jahre in der Ausbildungsstaffel des Marinefliegergeschwader 3 in Nordholz aktiv. "Von 2004 bis 2007 war ich bereits Kommandeur der Fliegenden Gruppe in Kiel-Holtenau", summiert Kneip seine Erfahrungswerte für seine zukünftige Arbeit im MFG 5.




FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete