06.08.2013
FLUG REVUE

NH90 in Afghanistan bei Staublandung beschädigt

Wie die Bundeswehr heute mitteilte, kam es am Montag um 17.45 Uhr Ortszeit auf dem Flugplatz Masar-i Scharif zu einem Zwischenfall mit einem NH90 des deutschen Heeres.

Bei einer Staublandung während eines Einsatzes stellte die Besatzung Probleme mit dem Hauptfahrwerk fest.

Bei der anschließenden Landung auf dem Flugplatz Masar-i Scharif und dem Versuch, den Hubschrauber mittels einer Rampe vorsorglich zu sichern, knickte beim Abstellen der Triebwerke das rechte Hauptfahrwerk ein, dies führte zu einer sichtbaren Beschädigung der Struktur des Luftfahrzeuges. Personen kamen nicht zu Schaden.



Weitere interessante Inhalte
Hubschrauberausbildungszentrum Bückeburg Erste Marinepiloten auf NH90 geschult

04.09.2018 - Am Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg haben erstmals Offiziere der Marine die Musterberechtigung zum Fliegen des Mehrzweckhubschraubers NH90 erhalten. … weiter

Leonardo NH90 für Katar unter Vertrag

21.08.2018 - Nachdem die Anzahlung eingetroffen ist hat Leonardo nun den am 14. März unterzeichneten Vertrag über die Lieferung von 28 zweimotorigen Mehrzweck-Militärhubschraubern NH90 an Katar offiziell verbucht. … weiter

Heeresflieger NH90 verabschieden sich aus Mali

03.07.2018 - Mit einem letzten Überflug aller drei deutschen und zwei belgischen NH90 Hubschrauber verabschiedete sich der Multinationale deutsch-belgische Hubschraubereinsatzverband aus dem UN-Einsatz in Mali. … weiter

Heeresflieger Eintausend NH90-Flugstunden in Mali

26.06.2018 - Der multinationale deutsch-belgische Hubschraubereinsatzverband für MINUSMA feierte in Gao die 1000. Flugstunde eines deutschen NH90-Hubschraubers. … weiter

DIMDEX 2018 Katar bestellt 28 NH90

14.03.2018 - Auf der Rüstungsmesse DIMDEX hat Katar hat einen lange erwarteten Vertrag über den Kauf von 28 Militärhubschraubern des Typs NH90 unterzeichnet. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen