06.08.2014
FLUG REVUE

Schießtraining über dem MittelmeerÖsterreichs Eurofighter trainieren in Deci

Erstmalig trainierten im Juli österreichische Eurofighter auf Sardinien. Die Verlegung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der italienischen und deutschen Luftwaffe.

Eurofighter Österreich in Deci 2014

Für ein Schießtraining mit der Kanone verlegten österreichische Eurofighter im Juli 2014 erstmals nach Decimomannu (Foto: Bundesheer/Zitz).  

 

Bei der Verlegung wurde das Scharfschießen mit der Bordkanone auf Flugziele trainiert. Nachdem ein Luft/Luft-Schießen in Österreich aus sicherheitstechnischen Gründen nicht durchgeführt werden kann, diente das Training in Decimomannu zum Üben der Handhabung des Waffensystems durch die Militärpiloten und Techniker.

Das österreichische Kontingent setzte sich hauptsächlich aus Soldaten des Kommandos Luftraumüberwachung, der Fliegerwerft 2, des Überwachungsgeschwaders und des Radarbataillons zusammen. Zur Unterstützung waren Spezialisten vom Führungsunterstützungszentrum, vom Kommando Einsatzunterstützung, vom Kommando Luftunterstützung sowie vom Materialstab Luft in das Kontingent integriert.

Gemeinsam mit den österreichischen Soldaten befand sich das Taktische Luftwaffengeschwader 74 der Luftwaffe aus Neuburg vor Ort. "Als Partnerverband des Überwachungsgeschwaders bot das gemeinsame Training mit dem deutschen Luftwaffengeschwader auch die Möglichkeit eines wertvollen Erfahrungsaustausches sowohl auf flugbetrieblicher Ebene als auch im technischen Bereich", so Hauptmann Andreas Zitz vom Überwachungsgeschwader.



Weitere interessante Inhalte
Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

BAE Systems Erster Eurofighter für Oman präsentiert

16.05.2017 - In Warton feierte BAE Systems am Montag das Roll-out des ersten Eurofighter und des ersten neuen Hawk-Trainers für die Royal Air Force of Oman. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF