19.06.2018
FLUG REVUE

Neue Pläne für eine Space ForcePräsident Trump will neue Weltraum-Waffengattung

Als neue Teilstreitkraft für die Beherrschung des Weltalls hat der amerikanische Präsident Donald Trump neue Pläne zur Gründung einer "Space Force" angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte der US Kongress ähnliche Pläne gestoppt.

Boeing X-37B der US Air Force

Militärische Raumfahrzeuge wie die unbemannte X-37B unterstehen bisher der US Air Force. Foto und Copyright: USAF  

 

Präsident Trump kündigte am Montag an, er habe das Pentagon angewiesen, eine "Space Force" aufzubauen. Die unabhängige Teilstreitkraft solle die amerikanische Überlegenheit im Weltall sichern. "Eine bloße Präsenz im All reicht nicht, wenn man Amerika verteidigen will", sagte der Präsident. "Wir werden die Air Force haben und die Space Force, separat aber gleichberechtigt." Ein neues US-Kommando, hier eine sechste Teilstreitkraft, müsste durch den Kongress eingerichtet werden, der auch die Finanzierung anweisen müsste. Seit März und bis Jahresende lässt der Kongress die amerikanischen Militärfähigkeiten im Weltraum untersuchen. Vermutlich werden erst danach die politischen Weichenstellungen vollzogen.

Bisher hatte die US Air Force die meisten militärischen, amerikanischen Weltraumaktivitäten mitverwaltet. 1982 war mit dem Air Force Space Command in Colorado eine eigene Kommandostruktur für diesen Bereich aufgebaut worden, an dem auch Behörden wie der National Reconnaissance Office oder die NASA beteiligt sind. Seit den Zeiten des Space Shuttles verfügt das US Militär im kalifornischen Vandenberg über eigene Startmöglichkeiten für Raumfahrzeuge.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich

18.01.2019 - Die Lufthansa Technik hat den weltweit ersten Roboter für vollautomatisierte Tests von Cockpit-Bedieneinheiten entwickelt. Das Verfahren befindet zur Zeit in der Integrationsphase. … weiter

Ultralangstreckenjet dient zur Ersatzteilgewinnung AJW Group zerlegt gebrauchte 777-200LR

17.01.2019 - Die kanadischen Ersatzteilspezialisten der AJW Group haben eine gebrauchte Boeing 777-200LR von Etihad Airways gekauft, um den Jet zu zerlegen und ihn als Ersatzeilspender für andere Boeing 777 zu … weiter

Pflanzenöl entsteht ohne Süßwasserverbrauch Etihad-Passagierflug mit neuem Biofuel aus Salzwasserplantage

16.01.2019 - Ein Dreamliner von Etihad Airways ist erstmals mit einem neuen Biofuel aus Abu Dhabi nach Amsterdam geflogen, das in Wüstengebieten aus mit Salzwasser bewässerten Plantagen gewonnen werden kann. … weiter

Frachterflotte wächst in Frankfurt und Leipzig Lufthansa Cargo least eine weitere 777F für AeroLogic

16.01.2019 - Im Jahr 2019 wächst die Flotte von Lufthansa Cargo um insgesamt vier Boeing 777F. Neu ist das vierte Flugzeug. Es wird ab Herbst durch den AeroLogic-Anteilseigner Lufthansa Cargo für die Leipziger … weiter

Indonesiens Marine findet entscheidenden Datenspeicher Lion Air: Stimmenrekorder geborgen

14.01.2019 - Die indonesische Marine hat am Montag den noch fehlenden Stimmenrekorder einer abgestürzten Boeing 737 MAX 8 von Lion Air geborgen. Das Gerät dürfte wichtige Hinweise auf die Unglücksursache geben, … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit