26.03.2009
FLUG REVUE

Tiger-Teilersatz in der Schweiz vertagtSchweiz verschiebt Tiger-Teilersatz

Bei der geplanten Beschaffung von neuen Kampfflugzeugen für die Schweizer Luftwaffe will sich der Bundesrat in Bern nun erst im nächsten Jahr festlegen.

Die Schweizer Regierung hat gestern beschlossen, vor dem Entscheid zum Tiger-Teilersatz vom VBS (Verteidigungsministerium) einen neuen Bericht über die Sicherheitspolitik anfertigen zu lassen. Dieser soll im Dezember vorgelegt werden. Bisher war man von der Wahl eines Lieferanten im Sommer ausgegangen.

Am Wettbewerb in der Schweiz sind Dassault (Rafale), EADS (Eurofighter)und Saab (Gripen) beteiligt, die ihre Kampfflugzeuge im letzten Jahr in Emmen für eine ausführliche Erprobung bereitstellten. Derzeit arbeiten die Hersteller an verbesserten Angeboten, die bis 15. April vorliegen müssen.




FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen