23.10.2013
FLUG REVUE

Zweiter Unfall nach 15 JahrenSchweizer F/A-18D bei Alpnachstad abgestürzt

Am Mittwoch gegen 14.00 Uhr prallte eine F/A-18D Hornet der Schweizer Luftwaffe am Lopper gegen den Berg. Beide Insassen kamen wahrscheinlich ums Leben.

F-18D Schweiz

Nach dem Absturz einer F/A-18D am 22. Oktober 2013 hat die Schweizer Luftwafe noch 32 Hornet im Bestand (Foto: Schweizer Luftwaffe).  

 

Wie der Kommandant der Luftwaffe, Korpskommandant Aldo Schellenberg und der Chef der Armee, Korpskommandant André Blattmann, am Abend auf einer Pressekonferenz mitteilten waren der F/A 18 Doppelsitzer und eine Einsitzer um 13.35 Uhr in Meiringen zu einer Trainingsmission gestartet. Ihre geplante Mission sah vor, von Meiringen nach Buochs und danach in die Region Brunnen zu fliegen. Dort sollten sie ein Luftpolizeidienst- und anschließend ein Luftkampftraining absolvieren.

Bei einer in der Umgebung von Alpnach eingeleiteten Umkehrkurve ist eine der beiden Maschinen abgestürzt. Die zweite Maschine konnte sicher in Meiringen landen. Der Pilot hatte die Kurve abgebrochen und einen Steigflug eingeleitet. Vermutlich wurden die beiden Militärpiloten von schlechten Sichtverhältnissen überrascht.

Der Flugdatenschreiber der Unglücksmaschine konnte noch nicht gefunden werden. Auch ist nicht klar, ob die Schleudersitze der abgestürzten Maschine betätigt wurden oder nicht. Weitere Erkenntnisse liegen zur Zeit nicht vor, hieß es am Mittwochabend. Eine Untersuchung durch die Militärjustiz wurde eingeleitet. Die Armee hat den Flugdienst mit Jets vorläufig eingestellt.

Der Absturz ist der zweite Verlust einer Hornet der Schweizer Luftwaffe. Am 7. April 1998 war im Wallis ebenfalls ein Doppelsitzer verunglückt. Die Untersuchungen ergaben damals keine technischen Mängel. Höchstwahrscheinlich führte eine räumliche Desorientierung des Piloten zum Absturz.



Weitere interessante Inhalte
Boeing 747-8 der Regierungsstaffel aus Qatar Junger VIP-Jumbo steht zum Verkauf

20.08.2018 - Das Spezialunternehmen AMAC Aerospace bietet eine qatarische Boeing 747-8 zum Verkauf an. Der noch junge Jumbo Jet der neuesten Version verfügt über eine aufwändige VIP-Kabinenausstattung. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

20.08.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Boeing C-17 Globemaster III Hochbetrieb bei Antarktis-Versorgung

20.08.2018 - Die 304th Expeditionary Airlift Squadron der US Air Force flog erstmals mit dem Block 21-Modell der C-17 nach McMurdo – auch mitten im antarktischen Winter. … weiter

RouteSync von Boeing Schneller abflugbereit

20.08.2018 - Boeing ermöglicht Piloten mit dem neuen RouteSync-Dienst, Flugplan und Leistungsdaten in das Flugmanagementsystem hochzuladen. … weiter

Northrop Grumman und Raytheon AESA-Radar für F/A-18C Hornet gesucht

15.08.2018 - Das US Marine Corps will seine alten Hornets mit einem AESA-Radar modernisieren. Das AN/APG-83 und das AN/APG-79(V)4 konkurrieren um einen Auftrag für die Ausrüstung von knapp 100 Flugzeugen. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf