10.12.2010
FLUG REVUE

Schweizer Luftwaffe mustert Alouette III nach 46 Jahren aus

Nach 46 Jahren und weit über 300000 Flugstunden setzte heute ein Formationsflug über dem Militärflugplatz Alpnach den Schlusspunkt hinter die Ära der einst 84 Alouette III-Helikopter umfassenden Flotte.

Alouette III Schweiz bunt

Die Alouette III der Schweizer Luftwaffe absolvierten am 10. Dezember 2010 ihren Abschiedsflug (Foto: Schweizer Luftwaffe).  

 

Die Leistungen der Alouette III wurden im Rahmen einer kleinen Feier noch einmal gewürdigt. Die verbleibenden Helikopter werden der National Disaster Management Authority in Pakistan übergeben, wo sie bei der Bewältigung von Naturkatastrophen eingesetzt werden.

In der Schweizer Luftwaffe wurden die Alouette III durch 20 mit dem Rüstungsprogramm 2005 beschaffte Eurocopter EC635 ersetzt.

Die ersten neun von Sud Aviation in Marignane gefertigten SE-3160 Alouette III kamen 1964 zur Schweizer Armee. Der Helikopter überzeugte bald durch sein breites Einsatzspektrum und seine Fähigkeiten im Gebirge. So wurden 1966 weitere 15 Maschinen beschafft. 1972 folgte eine nächste Tranche von 60 Helikoptern, die im Teil-Lizenzbau von den Flugzeugwerken Emmen gefertigt wurden. Insgesamt betrieb die Schweizer Luftwaffe 84 Alouette III.



Weitere interessante Inhalte
Heeresflieger Letzter Tiger-Einsatzflug in Mali

18.06.2018 - Nach 14 Monaten haben die vier Kampfhubschrauber Tiger der Heeresflieger ihren Dienst für die Vereinten Nationen in Mali offiziell beendet. … weiter

Erste Lieferung der SAR-Ausführung H175 für Hongkong

18.06.2018 - Der in Hongkong ansässige Government Flying Service (GFS) hat als Erstkunde drei Airbus Helicopters H175 in der Konfiguration für Such- und Rettungseinsätze erhalten. … weiter

Heeresflieger Fünf geleaste H135 in Bückeburg

12.06.2018 - Der ADAC hat von Airbus Helicopters die fünfte und letzte H135 erhalten, die für die Ausbildung und Scheinerhaltung von Piloten der Bundeswehr geleast werden. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete