02.11.2017
FLUG REVUE

Tauschaktion der US-HeeresfliegerTexaner kommen nach Europa

Seit November und bis August 2018 verstärken 1900 US-Soldaten der 1st Cavalry Division aus Fort Hood in Texas die amerikanischen Heeresflieger in Europa.

US Army Hubschrauber 1st Cavalry Chièvres

Eine stillgelegte Landebahn im belgischen Chièvres diente als Sammel- und Aufstellfläche der 89 Hubschrauber aus Texas, bevor diese nach dem Betanken an ihre Zielorte weiterflogen. Foto und Copyright: 1st Lt. Jena Brown/US Army  

 

Die ab dem 19. Oktober im belgischen Hafen Zeebrügge mit zerlegten Rotoren angelieferten Hubschrauber wurden wieder flugklar gemacht und am belgischen Militärflugplatz Chièvres gesammelt. Von hier aus wird die 1st Air Cavalry Brigade der US Army ihre Hubschrauber im Rahmen der Operation Atlantic Resolve und zu anderen Übungseinsätzen entsenden.

Die texanischen Heeresflieger schafften es, ihre teilzerlegten Hubschrauber in nur 60 Stunden vom Hafen zur Air Base zu überführen. Ursprünglich waren dafür 96 Stunden angesetzt worden. Im einzelnen handelt es sich um zwölf Transporthubschrauber CH-47 Chinook, 38 UH-60 Black Hawk, 15 HH-60 Black Hawk in der Sanitätsvariante und um 24 AH-64 Kampfhubschrauber.

Der belgische Militärflugplatz Chièvres wurde durch das 424th Air Base Squadron der US-Luftwaffe kurzfristig aufnahmebereit gemacht. "Wir hatten einen fertigen, vernetzten Aufnahmeplan", sagte dessen Kommandeur, Oberstleutnant Craig Lindstrom. "Mit den Vorfeldparkplätzen ging es los. Wir brauchten genug Fläche. Dann haben wir die Flugsicherung vorbereitet und die Reihenfolge der Ankünfte und Abflüge geordnet. Außerdem haben wir Feuerwehr und Rettungsdienst aufgestellt und die Betankungsmannschaft vorbereitet, die genug Treibstoff brauchte, damit alle Hubschrauber an ihre nächsten Ziele kommen."

Die Hubschrauber der 1st Air Cavalry Brigade lösen die in die USA zurückkehrende Flotte der 10th Combat Aviation Brigade aus Fort Drum ab, die in den letzten neun Monaten in Europa flog. Die künftigen Übungen und Einsätze sind über Deutschland, Polen, Lettland und Rumänien geplant.



Weitere interessante Inhalte
Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Neues Angebot von FTI Nonstop ab Nürnberg nach Dubai

22.02.2018 - Ab 25. März bietet FTI eine wöchentliche Verbindungen durch Condor von Nürnberg nach Dubai. Somit wird das Angebot von Emirates ab München oder Frankfurt ergänzt. … weiter

Neuer Rettungshubschrauber Sikorsky HH-60W in der Endmontage

22.02.2018 - Der neue Combat Rescue Helicopter der US Air Force ist bei Sikorsky in der Endmontage. Erstflug soll noch dieses Jahr sein. … weiter

Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

20.02.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert