24.06.2017
FLUG REVUE

Zwei Verletzte nach ÜberschlagThunderbirds- Unfall in Dayton

Bei der Landung in Dayton geriet eine F-16D der Thunderbirds am Freitag von der Piste ab und kam auf dem Rücken zu liegen. Die beiden Insassen wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

F-16D Thunderbirds USAF

Die Thunderbirds verfügen auch über doppelsitzige F-16D (Foto: USAF).  

 

Laut Angaben der USAF war Captain Erik Gonsalves, der Kommentator des Teams, am Freitag auf einem Erkundungsflug. Er hatte als Passagier einen Mechaniker des Teams, Tech Sgt. Kenneth Cordova, auf dem hinteren Sitz dabei.

Nach der Landung um etwa 12:20 Uhr auf der nassen Bahn kam die Fighting Falcon offenbar von der Piste ab und blieb auf dem Rücken liegen. Beide insassen waren im Cockpit gefangen und mussten von Rettungsteams befreit werden. Sie sind nicht lebensgefährlich verletzt.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Die Thunderbirds sagten ihre geplanten Auftritte auf der Dayton Air Show am Wochenende ab.



Weitere interessante Inhalte
Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

15.02.2018 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

Lockheed Martin 400. C-130J Super Hercules ausgeliefert

12.02.2018 - Lockheed Martin hat in Marietta die 400. C-130J an einen Kunden übergeben. Bei dem Flugzeug handelt es sich um ein eMC-130J Commando II für das Special Operations Command (AFSOC) der US Air Force. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

09.02.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Abstandswaffe von Lockheed Martin JASSM-ER erreicht volle Einsatzbereitschaft an der F-15E

07.02.2018 - Die Joint Air-to-Surface Standoff Missile - Extended Range hat an der Boeing F-15E Strike Eagle, ihre volle Einsatzbereitschaft erreicht. … weiter

Dreistrahler dient als Satellitenstartplattform Letzte TriStar reist zum C-Check

05.02.2018 - Die letzte aktive Lockheed TriStar ist am Wochenende aus Mojave nach Ontario gestartet, wo sie in den nächsten Wochen einen C-Check erhält. Die L-1011 "Stargazer" trägt für Orbital ATK Satelliten zum … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert