18.01.2013
FLUG REVUE

Transall des LTG 61 unterstützt Mali-Mission

Am Freitagnachmittag startete eine Transall des Lufttransportgeschwaders 61 aus Landsberg nach Frankreich. In Bordeaux-Mérignac trifft die Crew aus Bayern, die am Vortag aus Hohn gestarteten Besatzungen.

Der Weiterflug, der durch das Verteidigungsministerium zugesagten zwei Transportmaschinen C-160D, wird am Wochenende vom militärischen Teil des Flugplatzes Bordeaux aus erfolgen. Die Flugroute der beiden Luftwaffentransporter hatte sich ebenfalls geändert.

Nach Abschluss logistischer und technischer Maßnahmen fliegen zwei Transall weiter nach Rabat, der Hauptstadt Marokkos. Die Maschinen werden dort betankt und nach einer Übernachtung der Besatzungen nach Bamako in Mali weiterfliegen.

Einsatzstützpunkt der Luftwaffensoldaten wird die senegalesische Stadt Dakar im Nachbarland Malis sein. Die dritte Transall wird nicht in das Einsatzgebiet verlegen und nach Deutschland zurückkehren.



Weitere interessante Inhalte
Hensoldt Weiteres ASR-S-Radar an die Luftwaffe ausgeliefert

16.11.2017 - Im Zuge der Modernisierung der Flugsicherung auf den deutschen Militärflugplätzen wurde nun das siebte ASR-S-System in Trollenhagen abgenommen. … weiter

Luftwaffe Tornados fliegen nach Jordanien

04.10.2017 - Am Mittwochvormittag starteten vier Aufklärungstornados des Luftwaffenkontingents von Jagel und Büchel aus nach Jordanien. … weiter

Bundestag-Haushaltsausschuss Grünes Licht für Drohnen

29.06.2017 - Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der letzten Sitzungswoche vor den Wahlen eine Reihe weiterer Rüstungsprogramme genehmigt. … weiter

Luftwaffen-Transall fliegt im historischen Silber "Silberne Gams" würdigt Penzinger Geschichte der Luftwaffe

31.05.2017 - Die Luftwaffe hat ihre Transall 51+01 im silbernen Farbton der ersten Luftwaffentransporter lackiert, um damit an die 60-jährige Geschichte des LTG 61 in Penzing zu erinnern. … weiter

Kommandowechsel Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

04.05.2017 - In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA