13.08.2015
FLUG REVUE

Flugzeugträgertausch der US Navy“Ronald Reagan” geht für ”George Washington“ nach Japan

Weil der Träger CVN 73 zur Generalüberholung zu Newport News in Virginia muss wird die CVN 76 nach Yokosuka in Japan verlegt.

Ronald Reagan und George Washington August 2015

Der Träger CVN 76 "Ronald Reagan" (vorn) löst die "George Washington (CVN 73) in Japan ab (Foto: US Navy).  

 

Der Tausch erfordert einen teilweisen Wechsel der Crew, der derzeit in San Diego stattfindet, wo beide Flugzeugträger vor Anker liegen. Spezialpersonal bleibt allerdings auf seinem jeweiligen Schiff.

Nach dem Wechsel wird die „Ronald Reagan“ (CVN 76) eine Trainingsfahrt für die Trägerlandungs-Zertifizierung vornehmen und sich dann auf den Weg nach Japan machen.

Die „George Washington“ (CVN 73), die seit 2008 in Japan stationiert war, soll auf dem Weg zur Werft Südamerika umrunden. Für den Flugzeugträger steht eine neue Brennstofffüllung für die Atomreaktoren an. Außerdem sind Reparaturen und Modernisierungsmaßnahmen notwendig.



Weitere interessante Inhalte
Operation OKRA Australien fliegt letzte F/A-18F-Mission über Irak

17.01.2018 - Zwei Super Hornets der Royal Australian Air Force haben die letzte Angriffsmission der Australian Air Task Group über dem Irak geflogen. … weiter

Kampfflugzeug-Arsenal Top 10: Die größten Luftmächte der Welt

17.01.2018 - Welche Luftstreitkräfte verfügen momentan über die meisten Kampfflugzeuge? Unsere Liste zeigt die größten Luftmächte der Welt. … weiter

Vier Flugzeuge bestellt Armée de l´Air erhält erste C-130J

16.01.2018 - Die französische Verteidigungsministerin Florence Parly hat die erste Lockheed Martin C-130J Super Hercules offiziell in Empfang genommen. … weiter

Aufklärungsdrohne Frankreich verabschiedet Harfang

15.01.2018 - Die UAV-Staffel 1/33 "Belfort" hat 709 in Cognac-Châteaubernard das unbemannte Überwachungsflugzeug Harfang offiziell außer Dienst gestellt. … weiter

Matra Défense und Eurofighter Strafzahlungen für Airbus

13.01.2018 - Airbus hat in Taiwan eine Strafzahlung in einem Handelsstreit mit dem Land akzeptiert. In München wird derweil wegen Strafzahlungen in Zusammenhang mit dem Eurofighter-Verkauf nach Österreich … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?