16.07.2018
FLUG REVUE

HAPS von Airbus Zephyr S auf 10-Tage-Erstflug

Airbus Defence and Space gab in Farnblorough bekannt, dass der neue hochfliegenden Pseudosatellit (High Altitude Pseudo-Satellite – HAPS) Zephyr S gerade seinen auf zehn Tage angesetzten Erstflug absolviert.

Zephyr S ca 2018 Airbus

Zephyr S von Airbus fliegt in der Stratosphäre (Zeichnung: Airbus Defence and Space).
 

 

Der Erstflug des Systems Zephyr S in Arizona dient dem Nachweis und der Demonstration seiner Fähigkeiten im Flugbetrieb; das Landedatum wird erst dann bestätigt, wenn die technischen Ziele erreicht wurden. Stand heute hat die Zephyr-Drohne nahezu 1,000 Flugstunden absolviert.

Das System Zephyr S ist die erste Drohne aus der Serienfertigung des Zephyr-Programms. Die bisherigen Zephyr-Maschinen waren Prototypen für Forschungs- und Entwicklungszwecke.

Zephyr ist darauf ausgelegt, in der Stratosphäre rein mit Sonnenenergie betrieben. Er fliegt über dem Wetter und dem normalen Luftverkehr und bietet auf lokaler Ebene kostengünstig ein ergänzendes Spektrum an persistenten Diensten, ähnlich denen von Satelliten. Damit füllt Zephyr eine Lücke im bisherigen Fähigkeitsbereich von Satelliten und bemannten/unbemannten Flugzeugen.
 
Die Eröffnung des neuen Produktionswerks, das nach dem verstorbenen Zephyr-Erfinder Chris Kelleher benannt ist, unterstreicht den Stellenwert, den Airbus diesem Programm beimisst. Das Kelleher-Werk ist die weltweit erste Serienfertigungslinie für hochfliegende Pseudosatelliten, so Airbus.

„Das Zephyr-System wird sowohl militärischen als auch zivilen Kunden neue optische, sensorische und kommunikative Möglichkeiten bieten. Es besitzt das Potenzial, das Katastrophenmanagement zu revolutionieren, unter anderem durch die Überwachung der Ausbreitung von Waldbränden oder Ölteppichen. So ermöglicht Zephyr nicht nur eine konstante Überwachung ökologischer Veränderungen, sondern ebenso die Kommunikation mit den entlegensten Teilen der Erde,“ so Sophie Thomas, die das Zephyr-Programm bei Airbus leitet.



Weitere interessante Inhalte
Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

12.10.2018 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Airbus-Aufsichtsrat Faury als Enders-Nachfolger benannt

08.10.2018 - Das Board of Directors der Airbus SE hat sich am Montag für eine interne Nachfolgeregelung entschieden: Guillaume Faury soll Tom Enders ablösen, der nach der nächsten ordentlichen Hauptversammlung am … weiter

Airbus Scoot übernimmt seine erste A320neo

08.10.2018 - Scoot, der Low-Cost-Ableger von Singapore Airlines, hat in Toulouse seinen ersten A320neo erhalten. … weiter

Airbus Erste A220 für Delta fliegt

08.10.2018 - Die erste A220-100 für Delta Air Lines startete am Samstag zu ihren ersten Flug vom Flughafen Montreal-Mirabel. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt