05.03.2016
FLUG REVUE

VTOL X-Plane Aurora baut LightningStrike

Im Auftrag der DARPA entwickelt Aurora Flight Sciences einen revolutionären Senkrechtstarter mit Kippflügeln und Hybridantrieb.

LightningStrike Aurora März 2016 DARPA

Die von Aurora Flight Sciences entwickelte LightningStrike hat elektrisch betriebene Propeller zwischen den Doppeldecker-Tragflächen (Zeichnung: DARPA).  

 

Wenn bei Konstruktion und Bau keine Schwierigkeiten auftreten, soll das unbemannte Versuchsgerät etwa 2018 mit der Flugerprobung beginnen. Die Ziele sind ehrgeizig: Eine Höchstgeschwindigkeit von 555 bis 740 km/h soll mit einer Effizienz im Schwebeflug wie bei einem Hubschrauber (75 Prozent) kombiniert werden. Außerdem soll der Widerstandsbeiwert im Reiseflug bei zehn liegen. Als Zuladung werden mindestens 40 Prozent der Abflugmasse von rund 5650 kg angestrebt.

Um all diese Vorgaben zu erfüllen haben die Ingenieure von Aurora ein neues Antriebskonzept entworfen. Eine AE 1107C-Wellenturbine von Rolls-Royce treibt nicht wie in der Osprey Rotoren an sondern erzeugt über drei von Honeywell gelieferte Generatoren drei Megawatt elektrische Leistung. Diese wird zu den Mantelstrompropellern geleitet, von denen es neuen in jedem Flügel und drei in jedem Canard gibt. Ihre Leistung leigt bei 100 beziehungsweise 70 kW.

LightningStrike Schwebeflug März 2016 DARPA

Für den Schwebeflug werden die Tragflächen samt de integrierten Propeller geschwenkt (Zeichnung:DARPA).  

 

Tragflächen und Canards sind jeweils als Doppeldecker ausgelegt, mit den Propellern dazwischen. Sie können elektrisch von der Vertikalen in die Horizontale gedreht werden, um einen Schwebeflug zu ermöglichen. Die Flugsteuerung erfolgt über ein dreifach redundantes Fly-by-Wire-System. Verstellt werden können die Propeller, die mit konstanter Drehzahl arbeiten wie auch Klappen in der Propellerummantelung.

Zur Vorbereitung der Flugtests mit dem LightningStrike wird Aurora Versuche mit einem kleineren Modell vornehmen. Zudem gibt es Systemprüfstände für die Antriebseinheit.



Weitere interessante Inhalte
Luftnahunterstützung Paramount offeriert Bronco II in den USA

22.02.2018 - Die südafrikanische Paramount Group vermarktet eine Version seines AHRLAC unter dem Namen Bronco II nun in den USA. … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

Neues Mehrzweck-Kampfflugzeug Werkstests der MiG-35 abgeschlossen

20.02.2018 - Das Erprobungsprogramm der MiG-35 ist etwa ein Jahr nach dem Erstflug abgeschlossen worden, so die russische Luftfahrtholding OAK. … weiter

Systemanforderungen definiert Studie für European MALE in der nächsten Phase

16.02.2018 - Das europäische MALE RPAS (Medium Altitude Long Endurance Remotely Piloted Aircraft System) hat seine System Requirements Review erfolgreich bestanden. … weiter

FLUG REVUE - Die Leserreisen 2018 Top-Touren zu den besten Airshows der Welt

16.02.2018 - Die Top-Airshows in Fairford (Royal International Air Tattoo) und Radom plus eine große China-Tour – unsere Leserreisen 2018 lassen das Herz jedes Luftfahrt-Fans wieder höher schlagen. Buchen Sie … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert