10.08.2017
FLUG REVUE

Nachfolger noch gesuchtAustralien verabschiedet Heron 1

Die Royal Australien Air Force hat den Betrieb mit ihren geleasten Heron-1-Überwachungsdrohnen eingestellt. Ab 2020 soll es einen Nachfolger geben.

Heron 1 RAAF UAV

Die RAAF nutzte die IAI Heron 1 seit Janur 2010. In Afghanistan wurden 27100 Stunden geflogen (Foto: Australian MoD).  

 

Mit der Rückgabe der beiden von der kanadischen Firma Dettwiler & Associates geleasten unbemannten Fluggeräte wird der No. 5 Flight zum Jahresende aufgelöst. Er hatte die Heron 1 seit Januar 2010 betrieben.

Grund für die Heron-Nutzung war der Einsatz der RAAF in Afghanistan. Dort flog das UAV von Kandahar aus bis 30. November 2014 insgesamt 27000 Stunden im Rahmen der Operation Slipper.

Seither wurden die Heron 1 unter anderem bei Übungen wie Talsiman Sabre 2015 verwendet, als das unbemannte Fluggerät erstmals im zivilen Luftraum unterwegs war. Heimatbasis war RAAF Amberley, doch oft wurde auch von Woomera aus geflogen.

Die letzte Mission der Heron 1 war nun die Unterstützung der Übung „Diamond Storm“ von RAAF Tindal aus. 17 Flüge wurden im Juni durchgeführt, unter anderem im Rahmen eines Air Warfare Instructor Course.

Die RAAF hat das Project AIR 7003 gestartet, das zur Beschaffung eines bewaffneten MALE-Systems ab 2020 führen soll. Kandidaten sind die General Atomics MQ-9 Reaper und die Heron TP von Israel Aerospace Industries. Zum Erfahrungserhalt werden Piloten und Sensorbediener zu Reaper-Einheiten der US Air Force abgeordnet.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Testprogramm mit Außenlasten Gripen E verschießt IRIS-T

26.10.2018 - Die Gripen E hat die ersten Versuche zum Abwurf von Außenlasten beziehungsweis zum Start von Lenkwaffen durchgeführt. Sie fanden im Oktober über dem Testgelände Vidsel in Nordschweden statt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen