14.09.2010
FLUG REVUE

Barracuda flog neue Versuchsserie in Kanada

EADS hat mit dem UAV-Versuchsträger Barracuda in Goose Bay eine weitere, vier Flüge umfassenden Testreihe durchgeführt. Dabei ging es um die Erprobung neuer Systeme.

Barracuda 2010 Kanada

Der EADS Barracuda machte im Sommer 2010 wieder vier Flüge ab Goose Bay (Foto: EADS)  

 

Geprüft wurden laut EADS insbesondere die „Sense & Avoid“-Fähigkeiten, die „Auto Taxi“-Systeme, eine in die Struktur integrierte Antenne und die Bildauswertungskette („Automatic Target Detection Systems“ – automatische Zielerfassungssysteme).

Während der Testkampagne im Juli/August absolvierte die strahlgetriebene unbemannte Plattform völlig autonome Flüge entlang vorprogrammierter Flugprofile einschließlich automatischer Rollmanöver am Boden. Bei den vier Flügen war der Barracuda-Demonstrator in diesem Sommer 2 Stunden 42 Minuten in der Luft.

Das UAV wurde von der Bodenkontrollstation lediglich mit Blick auf die Flugsicherheit überwacht, während die Nutzlastbodenstation die Steuerung des elektrooptischen Zeiss-Infrarotbordsensors (EO/IR), das Umschalten zwischen den verschiedenen Betriebsmodi und Beobachtungswinkeln sowie den Empfang der Daten übernahm.

Mit diesen Testflügen in Goose Bay konnte EADS nach eigener Einschätzung die Ergebnisse seiner bereits auf eigene Initiative durchgeführten Technologieprogramme in der Praxis bestätigen. Darüber hinaus wurde der Technologie-Demonstrator für Flugtests im Rahmen des Technologieprogramms „Agiles UAV in netzwerkgestützter Umgebung“ (Agile UAV-NCE) des Bundesamts für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) eingesetzt.



Weitere interessante Inhalte
Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Bis zu 3700 Stellen betroffen Airbus stellt Produktionspläne vor

07.03.2018 - Airbus senkt die Produktion der A380 ab dem Jahr 2020 auf sechs Flugzeuge im Jahr und die der A400M auf acht Flugzeuge im Jahr. Entsprechend werden die Endmontageteams verkleinert und versetzt. … weiter

Geschäftsjahr 2017 Airbus verdreifacht Gewinn

15.02.2018 - Trotz Problemen bei A320neo und A400M ist der Umsatz des europäischen Flugzeugherstellers Airbus stabil geblieben. Der Nettogewinn stieg auf knapp 2,9 Milliarden Euro. … weiter

Vallair unterschreibt in Singapur Erstkunde für Airbus A321-Umbaufrachter

07.02.2018 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden (EFW) und ST Aerospace haben auf der Luftfahrtmesse in Singapur den ersten Kunden des neuen A321-Umbaufrachters bekannt gegeben: Vallair bestellte zehn zu Frachtern … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete