14.09.2010
FLUG REVUE

Barracuda flog neue Versuchsserie in Kanada

EADS hat mit dem UAV-Versuchsträger Barracuda in Goose Bay eine weitere, vier Flüge umfassenden Testreihe durchgeführt. Dabei ging es um die Erprobung neuer Systeme.

Barracuda 2010 Kanada

Der EADS Barracuda machte im Sommer 2010 wieder vier Flüge ab Goose Bay (Foto: EADS)  

 

Geprüft wurden laut EADS insbesondere die „Sense & Avoid“-Fähigkeiten, die „Auto Taxi“-Systeme, eine in die Struktur integrierte Antenne und die Bildauswertungskette („Automatic Target Detection Systems“ – automatische Zielerfassungssysteme).

Während der Testkampagne im Juli/August absolvierte die strahlgetriebene unbemannte Plattform völlig autonome Flüge entlang vorprogrammierter Flugprofile einschließlich automatischer Rollmanöver am Boden. Bei den vier Flügen war der Barracuda-Demonstrator in diesem Sommer 2 Stunden 42 Minuten in der Luft.

Das UAV wurde von der Bodenkontrollstation lediglich mit Blick auf die Flugsicherheit überwacht, während die Nutzlastbodenstation die Steuerung des elektrooptischen Zeiss-Infrarotbordsensors (EO/IR), das Umschalten zwischen den verschiedenen Betriebsmodi und Beobachtungswinkeln sowie den Empfang der Daten übernahm.

Mit diesen Testflügen in Goose Bay konnte EADS nach eigener Einschätzung die Ergebnisse seiner bereits auf eigene Initiative durchgeführten Technologieprogramme in der Praxis bestätigen. Darüber hinaus wurde der Technologie-Demonstrator für Flugtests im Rahmen des Technologieprogramms „Agiles UAV in netzwerkgestützter Umgebung“ (Agile UAV-NCE) des Bundesamts für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) eingesetzt.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Europas Branchenriese Airbus — Weniger verkaufen und mehr bauen?

10.07.2017 - Airbus kitzelt die Flugzeugproduktion auf immer neue Rekord-höhen. Dafür spricht der sehr hohe Auftragsbestand. Aber was passiert, falls sich die weltweite Nachfrage weiter abkühlt? … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

OneWeb Satellites Fertigungslinie für erste OneWeb-Satelliten eröffnet

27.06.2017 - Das Joint Venture von Airbus Defence and Space und OneWeb hat am Dienstag in Toulouse die Montagelinie für die ersten Satelliten der geplanten Mega-Konstellation in Betrieb genommen. … weiter

Namensänderung Airbus Safran Launchers wird ArianeGroup

17.05.2017 - Das Joint Venture von Airbus und Safran ändert seinen Namen. Zum 1. Juli firmiert die Unternehmensgruppe unter ArianeGroup. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?