04.05.2011
FLUG REVUE

Boeing Phantom Ray absolviert Erstflug

Wie Boeing erst gestern bestätigte hat der mit eigenem Geld gebaute unbemannte Testträger Phantom Ray am 27. April seinen ersten Flug geschafft.

Laut Firmenangaben hob der von einem F404 angetriebene Jet um 9:05 Uhr in Edwards AFB ab und war 17 Minuten in der Luft. Dabei wurde eine Flughöhe von 2300 Metern und eine Geschwindigkeit von 330 km/h erreicht. Das Fahrwerk blieb ausgefahren.

Dem Erstflug waren im März eine Reihe von Hochgeschwindigkeit-Rollversuchen vorausgegangen, bei denen die Navigations-und Kontrollsysteme überprüft und die Einsatzplanung validiert wurde.

Boeing schaffte den Erstflug in nach eigenen Angaben in zweieinhalb Jahren seit Programmstart. Die Phantom Ray griff dabei auf Erfahrungen mit der X-45C zurück, einem Programm, das von der USAF gestrichen wurde.

Phantom Ray soll als Testträger für verschiedene Technologien dienen. Das Unmanned Aerial Vehicle hat eine Spannweite von etwa 15 Metern und könnte sowohl für Aufklärung und Überwachung als auch für elektronische Kampfführung und Angriffe auf Bodenziele dienen.



Weitere interessante Inhalte
Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter

Flottenerweiterung Ryanair sucht Ingenieure und Techniker

22.11.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will in den kommenden zwölf Monaten 200 neue Arbeitsplätze schaffen. … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA