13.07.2010
FLUG REVUE

Boeing stellt unbemannte Phantom Eye vor

Der mit Wassterstoff betriebene Höhenaufklärer Phantom Eye wurde gestern bei Boeing in St. Louis enthüllt. Er soll Anfang 2011 fliegen.

Boeing Phantom Eye Rollout

Der hoch fliegende Aufklärer Phantom Eye wurde am 12. Juli 2010 in St. Louis erstmals gezeigt. Foto und Copyright: © Boeing  

 

Das unbemannte Fluggerät ist für Einsatzzeiten von bis zu vier Tagen in Höhen um 20000 Metern konzipiert. Kennzeichen ist der dicke Rumpf, in dem die beiden kugelförmigen Wasserstofftanks untergebracht sind, sowie die 2,3-Liter Ford-Automotoren mit je 110 kW Leistung. Sie waren bei der Präsentation allerdings noch nicht montiert.

Den 45 Meter spannenden Flügel hat Aurora Flight Sciences beigesteuert, während Ball Aerospace die Wasserstoffbehälter baute. Die Turbolader stammen von Turbosolutions Engineering, während Mahle Powertrain die Motorsteuerung liefert.

Nach der offiziellen Präsentation wird das Versuchsmuster nun wieder demontiert und per Lastwagen zum Dryden Flight Research Center der NASA in Kalifornien gebracht, wo nach Bodentests und Rollversuchen auf dem Startwagen Anfang 2011 der Jungfernflug stattfinden soll.



Weitere interessante Inhalte
36-Stunden-Übung in Payerne Schweizer Luftwaffe probt 24-Stunden Polizeidienst

24.11.2017 - Mit einer Übung in Payerne bereitete sich die Schweizer Luftwaffe weiter auf den Luftpolizeidienst 24 vor, der bis Ende 2020 schrittweise eingeführt wird. … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

24.11.2017 - 336 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine der Lufthansa bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter

Boeing 777-9 Lufthansa gibt Einblick in künftige Business Class

23.11.2017 - Lufthansa gibt auf Twitter einen Vorgeschmack auf ihre neue Business Class. Sie soll 2020 an Bord der Boeing 777X eingeführt werden. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA