01.04.2015
FLUG REVUE

Deutsch-französischer MinisterratEuropäische Drohnenentwicklung geplant

Beim 17. Deutsch-Französischen Ministerrat in Berlin wurde die Absicht bestätigt „gemeinsam mit Italien …im Zeitraum 2020 bis 2025 eine neue Generation europäischer Drohnen zu entwickeln“.

MALE 2020

Schon seit dem letzten Jahrzehnt schlägt Airbus Defence & Space (früher Cassidian) zusammen mit seinen Partnern eine europäische MALE-Entwicklung vor (Foto: Airbus Defence & Space).  

 

Damit kommt ein von Airbus Defence & Space, Alenia Aermacchi und Dassault Aviation seit Juni 2013 gefordertes Programm für ein „MALE 2020" ein Stück voran. Es wird nun erwartet, dass die drei Regierungen auf der Paris Air Show im Juni eine „technische Vereinbarung“ unterzeichnen, um eine „erste Studie“ zu beginnen, die aus Sicht von Dassault „ein paar Dutzend Millionen Euro" kosten wird.

Den drei Firmen geht es darum, Entwicklungskapazitäten und Know-how im Militärflugzeugbereich zu erhalten. Sie versprechen ein System, dessen Leistungen deutlich über denen aktueller Muster wie der MQ-9 Reaper liegen. Die MALE 2020 soll auch bewaffnungsfähig sein. „Kritische Anforderungen im Zusammenhang mit der Zertifizierung“ sollen von Anfang an berücksichtigt werden.

Die Verteidigungsminister Deutschlands und Frankreichs teilten am Dienstag in Berlin zudem mit, man werde die bestehende Kooperation im Weltraum auf den Bereich der Satellitenbeobachtungsfähigkeiten der neuen Generation (CSO und SARah) ausweiten. Eine Vereinbarung über die technischen Details soll bis Juni unterzeichnet werden, um Deutschland den Zugang zu dem im Aufbau befindlichen CSO System und Frankreich den Zugang zu den Kapazitäten des Radarsystems SARah zu gewähren. Auf der Grundlage dieser Vereinbarung wird der gemeinsame Start eines dritten CSO Satelliten initiiert, um die Systemleistung insgesamt zu verbessern.



Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Airbus Defence and Space Fünf C295 für die VAE

16.11.2017 - Die Luftstreitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate haben fünf mittelschwere Transportflugzeuge vom Typ Airbus C295 bestellt. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

16.11.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA