02.04.2011
FLUG REVUE

Global Observer stürzt in Edwards AFB ab

Gestern ging das unbemannte Beobachtungsflugzeug von AeroVironment bei einem Unfall über dem Rogers Dry Lake verloren.

Global Observer

Der erste Global Observer von AeroVironment stürzte bei seinem neunten Flug ab (Foto: USAF)  

 

Der Absturz geschah nach Firmenangaben um 14:30 Uhr Ortszeit, als der mit einem Wasserstoffantrieb versehene Schulterdecker etwa 18 Stunden seines neunten Testflugs absolviert hatte. Dies war bereits die doppelte Flugzeit vorhergehender Tests, und auch die Flughöhe war größer als bislang.

Laut AeroVironment können die Versuche mit dem auf eine Flugzeug von einer Woche ausgelegten Höhenaufklärer mit einer zweiten Maschine fortgesetzt werden, sobald die Ergebnisse der Unfalluntersuchungen vorliegen und entsprechende Schlüsse gezogen sind.

Global Observer wird seit 2007 im Rahmen eines Joint Capability Demonstration Program entwickelt, zu dem sechs US-Regierungsstellen mehr als 140 Millionen Dollar beigetragen haben.



Weitere interessante Inhalte
Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

Deutsch-französische Lufttransportkooperation C-130J der Luftwaffe werden in Evreux fliegen

19.10.2017 - Ein jetzt unterzeichnetes Grundlagendokument zwischen Deutschland und Frankreich regelt weitere Details der künftigen deutsch-französischen Kooperation beim geplanten Betrieb der C-130J Hercules. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter

Nano-UAV Black Hornet für Australien

19.10.2017 - FLIR Systems liefert kleine persönliche Aufklärungssysteme für das australische Heer im Wert von 5,75 Millionen Euro. … weiter

Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF