05.09.2012
FLUG REVUE

ILA: Rheinmetall präsentiert erstmals hybrides Fluggerät

Rheinmetall Airborne Systems zeigt auf der UAS-Plaza ein neues Konzept im Bereich der taktischen Drohnen, welches Eigenschaften eines Hubschraubers und Flächenflugzeugs in sich vereint.

Rheinmetall Ocean

Rheinmetall Airborne Systems arbeitet an einem neuen Hybrid-UAV in der Gewichtsklasse um 150 kg (Zeichnung: Rheinmetall).  

 

Das taktische unbemannte Fluggerät wird zusammen mit Swiss UAV entwickelt. Als Eckdaten wird eine Flugdauer von acht Stunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h genannt. Die Nutzlast soll bei 30 kg liegen. Eine Turbine erzeugt Strom für die elektrisch angetriebenen Rotoren und den Schubpropeller.

Laut Rheinmetall Airborne Systems will man zusammen mit den bestehenden Fluggeräten „eine Produktfamilie begründen, die Erfahrungen aus dem Einsatz mit aktuellen technischen Innovationen verbindet“.

Rheinmetall Airborne Systems stellt das unbemannte Aufklärungssystem KZO (Kleinfluggerät Zielortung) her, das der Bundeswehr wertvolle Dienste in Afghanistan leistet.

Im Rahmen des SAATEG-Programms (System für die Abbildende Aufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes) stellt Rheinmetall Airborne Systems der Bundeswehr seit 2010 mit dem System Heron ein weitreichendes, unbemanntes, fliegendes Aufklärungssystem für den Einsatz in Afghanistan zur Verfügung. Heron hat bislang mehr als 10.000 Flugstunden im Einsatzgebiet absolviert und wird für mindestens zwei weitere Jahre vor Ort bleiben.

Zum Messeauftritt des Unternehmens gehört auch die OPALE (optionally piloted, long endurance), eine zweimotorige DA-42, die in Zukunft wahlweise bemannt oder unbemannt eingesetzt werden kann.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2012 hat Rheinmetall seinen bisherigen Produktbereich Flugsysteme in das Joint Venture „Rheinmetall Airborne Systems“ mit Cassidian als Partner eingebracht.



Weitere interessante Inhalte
AEW und Gefechtsfeldüberwachung Saab enthüllt GlobalEye

23.02.2018 - In Linköping wurde am Freitag die erste GlobalEye vorgestellt. Der umgebaute Business Jet Global 6000 trägt Radare für Luftraum- und See-/Bodenüberwachung. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

23.02.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Luftnahunterstützung Paramount offeriert Bronco II in den USA

22.02.2018 - Die südafrikanische Paramount Group vermarktet eine Version seines AHRLAC unter dem Namen Bronco II nun in den USA. … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

Neues Mehrzweck-Kampfflugzeug Werkstests der MiG-35 abgeschlossen

20.02.2018 - Das Erprobungsprogramm der MiG-35 ist etwa ein Jahr nach dem Erstflug abgeschlossen worden, so die russische Luftfahrtholding OAK. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert