07.09.2018
FLUG REVUE

Luftwaffen-Einsatz für MINUSMAHeron fliegt 5555 Stunden über Mali

Die Heron 1 der Luftwaffe hat in Mali ihre 5555. Flugstunde absolviert. Das unbemannte Aufklärungssystem unterstützt von Gao aus die UN-Mission MINUSMA.

Heron 1 Mali 5555 Stunden 2018

Die IAA Heron 1 der Luftwaffe haben in Mali 5555 Einsatzstunden erreicht (Foto: Bundeswehr).  

 

Die Aufklärungsergebnisse der Heron sind für Bewegungen von UN-Truppen sowohl am Boden als auch in der Luft sehr wertvoll. Sie schützen vor unangenehmen Überraschungen und geben ausreichend Zeit, um im Falle eines Falles schnell reagieren zu können.

So unterstützen die Heron 1 neuerdings auch die Hubschrauber der Royal Canadian Air Force, die die deutschen und belgischen NH90 und die Tiger abgelöst haben. „Wir erkunden das Gelände, an dem die Hilfsgüter von den kanadischen Hubschraubern abgesetzt werden, bereits Stunden vor der Landung“ erzählt zum Beispiel Oberleutnant Yannick N. „Dabei achten wir auf alles, was den Hubschraubern und deren Besatzungen gefährlich werden kann und warnen sie im Ernstfall vor der drohenden Gefahr“.

Die hochsensiblen Sensoren der Heron 1 liefern ein klares Bild: Mehrere Dorfbewohner nähern sich den Hubschraubern um jeweils als erstes an die Hilfsgüter zu kommen. Die Heron-Besatzung hält während der gesamten Aktion ständigen Funkkontakt zu den Hubschrauberbesatzungen und informiert sie permanent über die Lage um sie herum.

Kurze Zeit später sieht man, wie die Hubschrauber die Szene verlassen. Oberleutnant Yannick N. lehnt sich etwas entspannter in seinen Stuhl und sagt: „Geschafft, jetzt kommt die Erfolgskontrolle“. Major Jens B. erklärt: „Wir bleiben jetzt noch einige Stunden, um zu sehen ob die Lieferungen auch bei den richtigen Menschen ankommen oder sie von Kriminellen gestohlen werden.“ Doch diesmal sieht es nicht danach aus. Nach weiteren vier Stunden macht sich die Drohne auf den Heimweg.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen