07.09.2018
FLUG REVUE

Luftwaffen-Einsatz für MINUSMAHeron fliegt 5555 Stunden über Mali

Die Heron 1 der Luftwaffe hat in Mali ihre 5555. Flugstunde absolviert. Das unbemannte Aufklärungssystem unterstützt von Gao aus die UN-Mission MINUSMA.

Heron 1 Mali 5555 Stunden 2018

Die IAA Heron 1 der Luftwaffe haben in Mali 5555 Einsatzstunden erreicht (Foto: Bundeswehr).  

 

Die Aufklärungsergebnisse der Heron sind für Bewegungen von UN-Truppen sowohl am Boden als auch in der Luft sehr wertvoll. Sie schützen vor unangenehmen Überraschungen und geben ausreichend Zeit, um im Falle eines Falles schnell reagieren zu können.

So unterstützen die Heron 1 neuerdings auch die Hubschrauber der Royal Canadian Air Force, die die deutschen und belgischen NH90 und die Tiger abgelöst haben. „Wir erkunden das Gelände, an dem die Hilfsgüter von den kanadischen Hubschraubern abgesetzt werden, bereits Stunden vor der Landung“ erzählt zum Beispiel Oberleutnant Yannick N. „Dabei achten wir auf alles, was den Hubschraubern und deren Besatzungen gefährlich werden kann und warnen sie im Ernstfall vor der drohenden Gefahr“.

Die hochsensiblen Sensoren der Heron 1 liefern ein klares Bild: Mehrere Dorfbewohner nähern sich den Hubschraubern um jeweils als erstes an die Hilfsgüter zu kommen. Die Heron-Besatzung hält während der gesamten Aktion ständigen Funkkontakt zu den Hubschrauberbesatzungen und informiert sie permanent über die Lage um sie herum.

Kurze Zeit später sieht man, wie die Hubschrauber die Szene verlassen. Oberleutnant Yannick N. lehnt sich etwas entspannter in seinen Stuhl und sagt: „Geschafft, jetzt kommt die Erfolgskontrolle“. Major Jens B. erklärt: „Wir bleiben jetzt noch einige Stunden, um zu sehen ob die Lieferungen auch bei den richtigen Menschen ankommen oder sie von Kriminellen gestohlen werden.“ Doch diesmal sieht es nicht danach aus. Nach weiteren vier Stunden macht sich die Drohne auf den Heimweg.



Weitere interessante Inhalte
RAF und Luftwaffe Bessere Kooperation beim Eurofighter

21.09.2018 - Die Luftwaffe und die Royal Air Force haben ein „Eurofighter Interoperability Enhancement Programm“ vereinbart, um die Zusammenarbeit bei Betrieb und Weiterentwicklung des Kampfjets zu verbessern. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Jetzt bestellen FLUG REVUE Kalender 2019

17.09.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter

Kaufbeuren ATM Training GmbH Eigene Akademie zur Ausbildung militärischer Fluglotsen

17.09.2018 - Die DFS-Tochter Kaufbeuren ATM Training (KAT) baut im Allgäu einen neuen Ausbildungscampus für militärisches Flugsicherungspersonal. … weiter

PZL Mielec M28 an Ecuador geliefert

13.09.2018 - Fünf Monate nach Auftragserteilung hat PZL Mielec eine M28 an das ecuadoranische Heer ausgeliefert. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N