01.07.2016
FLUG REVUE

Aufklärung für MINUSMALuna-Drohne des Heeres in Mali im Einsatz

Das unbemannte Aufklärungsflugzeug Luna hat im nordmalischen Gao seine Einsatzbereitschaft erreicht. Die Soldaen des Zugs gehören zum größten Teil dem Aufklärungsbatallion 6 „Holstein“ an.

Luna in Mali Juni 2016

Die Luna-Drohne von EMT landet mit einem Fallschirm, wie hier nach dem ersten Einsatzflug in Mali im Juni 2016 (Foto: Bundeswehr).  

 

Die Vorbereitungen auf den Einsatz für MINUSMA laufen mit dem „Aufwuchs der Kräfte“ seit April als Teil des 2. Deutschen Einsatzkontingent. Am 24. Juni erteilten die Vereinten Nationen  nach einem umfangreichen Zertifizierungsverfahren die Freigabe zum Einsatz der Luna (Luftgestützte Unbemannte Nahaufklärungs-Ausstattung).

Am 29. Juni um 15.06 Uhr Ortszeit startete dievon EMT gebaute Luna zu ihrer ersten Aufklärungsmission. Rund drei Stunden dauerte der Flug, bis die Drohne wieder unbeschadet landete. Dabei erzielte sie umfangreiche Aufklärungsergebnisse, die anschließend analysiert und bewertet wurden, bevor sie in die eigenen Datenbanken aufgenommen oder über die ASIFU an die Missionsführung in Bamako übermittelt wurden.

„Die Aufklärung aus der Luft ist in diesem oftmals unwegsamen Gelände ein wesentlicher Aspekt, der mit dem Beginn der Regenzeit noch mehr an Bedeutung gewinnen wird“, sagte der Zugführer des Luna-Zuges, Stabsfeldwebel Dirk D.

Die Luna hat eine Einsatzdauer von bis zu sechs Stunden und kann in einem Gebiet mit einer Reichweite bis zu 70 Kilometern Aufklärungsergebnisse erzielen. Aus maximal 5000 Metern Höhe liefert die Luna live Echtbild- oder Infrarotvideos an die Bodenkontrollstation, wo das Material aufgezeichnet wird.



Weitere interessante Inhalte
Marineflieger beim Anti-Piraterie-Einsatz vor Afrika Atalanta: P-3C verläßt Dschibuti

14.12.2018 - Nach drei Monaten am Horn von Afrika ist der Einsatz des Seefernaufklärers P-3C Orion der Marineflieger vorerst beendet. Der Wintermonsun hat begonnen und macht den Einsatz des Flugzeugs nicht … weiter

Airbus Helicopters Bundeswehr bestellt H145 für SAR-Dienst

13.12.2018 - Nach der Genehmigung durch den Haushaltsausschuss hat die Bundeswehr jetzt sieben H145 bei Airbus Helicopters bestellt, um die veralteten Such- und Rettungshubschrauber Bell UH-1D zu ersetzen. … weiter

Untersuchungsbericht Wartungsfehler führte zu Tiger-Absturz in Mali

12.12.2018 - Die Flugunfallermittler stellten fest, dass „die allein unmittelbare und direkte Ursache des Flugunfalls eine fehlerhafte Einstellung der Flugsteuerung“ durch Techniker von Airbus Helicopter war, so … weiter

Überführungsflug über den Pazifik Erste F-35A der RAAF treffen in Australien ein

10.12.2018 - Am Montag sind die ersten beiden permanent im Land stationierten Lockheed Martin F-35A der Royal Australian Air Force auf der Basis Williamtown angekommen. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner