27.01.2016
FLUG REVUE

Unbemanntes BeobachtungsflugzeugRQ-21 erreicht anfängliche Einsatzbereitschaft

Nach der Ausstattung und der Ausbildung der ersten Staffel hat das US Marine Corps die anfängliche Einsatzbereitschaft für die Insitu RQ-21A erklärt.

RQ-21 Blackjack USMC 2015

Die RQ-21A Blackjack des US Marine Corps ist als Beobachtungs-UAV für den Einsatz an Bord von Schiffen vorgesehen (Foto: US Navy).  

 

Die VMU-2 in Cherry Point, North Carolina, wird sich nun auf die für den Sommer geplante erste Verlegung an Bord eines Schiffes vorbereiten. Die Einheit unterstützt die 22nd Marine Expeditionary Unit (MEU).

Bei der RQ-21 Blackjack handelt es sich um eine Fortentwicklung der ScanEagle. Bei einer maximalen Abflugmasse von 62 kg kann eine Sensornutzlast von elf Kilogramm mitgeführt werden. Der Aktionsradius liegt bei etwa 90 Kilometern, die Flugdauer bei zehn bis zwölf Stunden.

Das Marine Corps will 32 Systeme beschaffen während die US Navy einen Bedarf für 35 Einheiten angemeldet hat. Jedes Blackjack-System besteht aus fünf Fluggeräten, zwei Bodenstationen sowie Starter und Fangeinrichtung. Damit kann die RQ-21 auch von kleinen Schiffen aus eingesetzt werden.



Weitere interessante Inhalte
Operation OKRA Australien fliegt letzte F/A-18F-Mission über Irak

17.01.2018 - Zwei Super Hornets der Royal Australian Air Force haben die letzte Angriffsmission der Australian Air Task Group über dem Irak geflogen. … weiter

Kampfflugzeug-Arsenal Top 10: Die größten Luftmächte der Welt

17.01.2018 - Welche Luftstreitkräfte verfügen momentan über die meisten Kampfflugzeuge? Unsere Liste zeigt die größten Luftmächte der Welt. … weiter

Vier Flugzeuge bestellt Armée de l´Air erhält erste C-130J

16.01.2018 - Die französische Verteidigungsministerin Florence Parly hat die erste Lockheed Martin C-130J Super Hercules offiziell in Empfang genommen. … weiter

Aufklärungsdrohne Frankreich verabschiedet Harfang

15.01.2018 - Die UAV-Staffel 1/33 "Belfort" hat 709 in Cognac-Châteaubernard das unbemannte Überwachungsflugzeug Harfang offiziell außer Dienst gestellt. … weiter

Matra Défense und Eurofighter Strafzahlungen für Airbus

13.01.2018 - Airbus hat in Taiwan eine Strafzahlung in einem Handelsstreit mit dem Land akzeptiert. In München wird derweil wegen Strafzahlungen in Zusammenhang mit dem Eurofighter-Verkauf nach Österreich … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?