11.07.2013
FLUG REVUE

Saab erhält ersten Auftrag für Skeldar

Nach jahrelangen Entwicklungsarbeiten will ein ungenannte Kunde den unbemannten Drehflügler Skeldar V-200 im Marinebereich einsetzten.

Skeldar Landung 2013

Saab hat den Skeldar für schiffsgestützte Anwendungen verkauft (Foto: Saab).  

 

Laut Saab soll der Einsatzflugbetrieb noch vor Jahresende beginnen. Weitere Details, wie etwa die Stückzahl wurden nicht mitgeteilt, doch dürfte es sich eher um einen Dienstleistungsvertrag handeln, bei dem der Hersteller die Fluggeräte bereitstellt.

Skeldar ist ein kleines UAV-System mit mittlerer Reichweite, das maximal 40 Kilogramm an Sensornutzlast tragen kann. Als Antrieb der 230 kg schweren Skeldar dient ein Zweitaktmotor, der sich auch mit Flugbenzin betreiben lässt. Die maximale Geschwindigkeit gibt Saab mit 130 km/h an, die Flugdauer mit etwa sechs Stunden. Der Datenlink hat eine Reichweite von rund 100 Kilometern.



Weitere interessante Inhalte
Saab Aggressor-Version der Gripen vorgestellt

12.09.2017 - Auf der Rüstungsmesse DSEI in London hat Saab eine neue Variante des Gripen C vorgestellt. … weiter

Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter

Diehl Defence mit dabei Saab entwickelt neuen Seezielflugkörper

31.03.2017 - Saab hat von der schwedischen Regierung den Auftrag für die Entwicklung einer neuen Generation von Seezielflugkörpern erhalten. … weiter

Saab 340 von REX Notlandung nach Propellerverlust

20.03.2017 - In Sydney musste eine Saab 340 von Regional Express am vergangenen Freitag notlanden. Die Maschine hat im Landeanflug ihren Propeller verloren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF