10.02.2016
FLUG REVUE

Turkish Aerospace IndustryAnka macht ersten Einsatzflug

Die Überwachungsdrohne Anka von TAI wurde erstmals im Einsatz verwendet.

Anka Block B Erstflug Januar 2015

Die Anka Block B flug am 30. Januar 2015 erstmals. Das UAV hat eine Spannweite von 17,22 Metern (Foto: TAI).  

 

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Ankara fand die Mission in der östlichen Provinz Elazig statt, um die Einsätze des Militärs gegen die PKK zu unterstützen. Dabei war die Anka vier Stunden in der Luft und flog in Höhen um 5800 Metern.

Der erste Anka-Prototyp flog 2010, und im Januar 2015 folgte die B-Version. Zehn Serienmodelle wurden im Oktober 2013 bestellt. Sie sollen ab diesem Jahr geliefert werden.

Mit einer Sensornutzlast von 200 Kilogramm (Kamera und FLIR in Drehturm in der Nase oder Seitensichtradar unter dem Rumpf) kann die Anka laut Turkish Aerospace Industries bis zu 24 Stunden in der Luft bleiben.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Amerikanischer Navy-Kampfjet F-18 Hornet: Die aktuellen Nutzer

15.12.2017 - Die von McDonnell Douglas entwickelte und gebaute F/A-18 Hornet ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampflugzeug. Ursprünglich wurde die F/A-18 für den Einsatz auf Flugzeugträgern entwickelt, doch auch … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Schießkampagne in der Oberlausitz

13.12.2017 - Nachdem der Kampfhubschrauber Tiger wieder für den Flugbetrieb freigegeben ist, setzt das Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar die Ausbildung der Besatzungen fort. … weiter

Globale Fighter Top 10: Die zahlreichsten aktiven Kampfjet-Typen

13.12.2017 - Welche Kampfflugzeugmuster dominieren heute die weltweiten Flotten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Unterzeichnung in Doha Katar bestellt Eurofighter

11.12.2017 - Katar hat am Sonntag den erwarteten Vertrag über die Beschaffung von 24 Eurofighter Typhoon mit BAE Systems unterzeichnet. Die Lieferungen sollen 2022 beginnen. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen